Sondersitzung Anfang Juni

OB vertagt Abstimmung über Sparkassen-Fusion

  • schließen

Die Entscheidung des Fürstenfeldbrucker Stadtrates zur geplanten Sparkassen-Fusion ist vertagt. Eigentlich hätte das Gremium am Mittwoch entscheiden sollen, ob nach dem Landkreis auch die Stadt den Weg frei macht für die Zusammenlegung der Sparkasse Fürstenfeldbruck mit den Sparkassen Dachau und Landsberg. Doch Oberbürgermeister Erich Raff (CSU) nahm die Abstimmung kurzfristig von der Tagesordnung.

Fürstenfeldbruck – Zur Begründung sagte Raff am Mittwochabend lediglich, es hätten sich neue Sachverhalte ergeben, die er gerne erst geklärt hätte, bevor der Stadtrat entscheidet. Am Donnerstag erklärte Raff, er habe am Montag in einer Klausur des Sparkassenverwaltungsrates zum ersten Mal davon gehört, dass bestimmte Aspekte der Fusion noch nicht geklärt seien. Worum es sich dabei handelt, sagte Raff nicht.

Damit die umstrittene Zusammenlegung der Sparkassen Wirklichkeit werden kann, müssen neben dem Brucker Stadtrat weitere Gremien in den Kreisen Dachau und Landsberg dafür votieren. Zugestimmt hat bislang nur der Brucker Kreistag genau wie die Verantwortlichen aus dem Dachauer Kreisgremium. Die Abstimmung im Brucker Stadtrat soll nun voraussichtlich in einer Sondersitzung Anfang Juni vollzogen werden. Es wird allgemein mit einem knappen Ergebnis gerechnet. „Ich gehe davon aus, es um ein oder zwei Stimmen Unterschied gehen wird“, sagte Brucks Zweiter Bürgermeister Christian Götz (BBV) am Donnerstag.  sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtsgericht bearbeitet Mitglieder-Klagen und Neuwahl-Frage
Drei Monate nach der Jahreshauptversammlung beim SC Fürstenfeldbruck befasst sich jetzt das Amtsgericht München mit dem Fall.
Amtsgericht bearbeitet Mitglieder-Klagen und Neuwahl-Frage
Amperoase wird attraktiver - aber auch teurer
Die Eintrittspreise in der Amperoase in Fürstenfeldbruck ändern sich ab 1. Januar. Die Anpassung sei moderat und orientiere sich am regionalen Marktumfeld, erklärt …
Amperoase wird attraktiver - aber auch teurer
Praktische, alltagstaugliche Lösungen finden
 Hans Friedl (Freie Wähler) ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Alling. Der 61-Jährige ist Unternehmer, Landwirt und Kaufmann. 
Praktische, alltagstaugliche Lösungen finden
Erdbeben: Fürstenfeldbruck ist das Epizentrum der Forscher
Es ist quasi das Epizentrum der Erdbebenforschung: Im Geophysikalischen Observatorium auf der Ludwigshöhe in Fürstenfeldbruck versuchen Wissenschaftler vorauszusagen, …
Erdbeben: Fürstenfeldbruck ist das Epizentrum der Forscher

Kommentare