+
Ohne den nötigen Code auf dem Abholschein kommt Jürgen Zieschank nicht an sein Paket in der DHL-Packstation. Da her musste er mehrere Tage auf sein angekündigtes Päckchen warten.

Fürstenfeldbruck

Die Odyssee eines Paket-Abholers

  • schließen

Ein Paket in der Packstation – klingt einfach, kann aber wahnsinnig kompliziert sein. Das musste ein Brucker Paar feststellen. 

Fürstenfeldbruck – Die Jagd nach ihrem Päckchen kostete die beiden jede Menge Nerven. Am Ende half nur eine beherzte Aktion, um an das ersehnte Stück zu kommen.

 Darüber, dass ein bestelltes Paket zu spät geliefert wird, hat sich sicher jeder schon einmal geärgert. Deshalb waren Martina Kraut (30) und ihr Freund Jürgen Zieschank (30) erst einmal überrascht, als sie eine E-Mail von Amazon erhielten. DHL habe versucht, einen Tag vor dem angekündigten Lieferdatum das bestellte Paket zuzustellen. Leider ohne Erfolg. Jetzt wartet ihr Wassersprudler in einer DHL-Packstation auf Abholung. Aber sie kommen nicht ran.

Ganzen Tag zuhause

Ihn habe ja am meisten gewundert, dass seine Freundin eine Nachricht von Amazon und nicht von DHL bekommen habe, sagt Zieschank. „Warum benachrichtigen die den Sender und nicht den Empfänger?“ Außerdem fragt sich der 30-Jährige, warum niemand bei ihm geläutet hat. Er war den ganzen Tag zuhause. Der Zusteller hat auch nicht versucht, das Paket an einen Nachbarn zu übergeben. „Wir nehmen häufig Päckchen für Nachbarn an und die auch für uns“, sagt Zieschank. Der Briefkasten blieb ebenfalls leer. Eine Benachrichtigung mit Abhohlcode für die Paketstation – Fehlanzeige.

Die DHL gibt auf Nachfrage an, dass dem Zusteller weder Zieschank noch ein Nachbar geöffnet habe. Eine Benachrichtigung konnte er auch nicht einwerfen, weil die Briefkästen im Innern des Hauses angebracht sind. In so einem Fall wird der Abholzettel mit der Post verschickt, erklärt eine Sprecherin des Lieferdienstes.

Station am anderen Ende der Stadt

Davon wussten Zieschank und seine Lebensgefährtin aber nichts. Ausgestattet mit Vollmacht und Ausweis der Freundin zog der 30-Jährige am darauffolgenden Tag los. Die angegebene Packstation befand sich am anderen Ende von Bruck. „Vier weitere Stationen wären näher gewesen“, recherchierte Zieschank. „Für Senioren mit Rollator nicht ganz einfach.“

Dort angekommen, musste er schnell feststellen, dass er mit dem Namen und dem Ausweis nicht weiterkam. Er rief die Servicehotline von DHL an – Sackgasse. Er sei nicht der Empfänger. Also rief Freundin Kraut in ihrer Mittagspause selbst an – wieder Sackgasse. Der Code könne nur per Post und nicht per E-Mail versendet werden und bis die ankommt, dauere es ein paar Tage. Also übten sich die beiden Brucker in Geduld.

Erneute Zustellung

Was sie nicht wussten: Die DHL-Mitarbeiter beschlossen, nach dem Anruf der 30-Jährigen das Paket noch einmal zuzustellen. Das sei nicht unüblich nach Reklamationen, aber ein freiwilliger Service, betont die Sprecherin. Natürlich war diesmal niemand zuhause. Natürlich gab es keinen Abholzettel. Natürlich wurde anscheinend bei keinem Nachbarn geläutet. Doch diesmal kam eine E-Mail von der DHL: Zustellversuch gescheitert – das Päckchen kann in einer Filiale abgeholt werden.

Als die Mail eintraf, war Zieschank gerade auf dem Heimweg und durch Zufall entdeckte er am Ende der Straße den DHL-Laster. „Ich habe mich schnell vor ihn gestellt und nach dem Paket gefragt, bevor er wieder wegfahren konnte“, erzählt der Brucker. Endlich konnte er seinen Wassersprudler in Besitz nehmen. Einen Tag später kam der Code für die Packstation.

Auch interessant: Briefzentrum Germering so groß wie neun Fußballfelder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Die Geschichte über die Kresshütte beginnt mit ihrem Ende. Und das hat sich Franz Greif für immer ins Gedächtnis gebrannt.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Die Steiners und ihre Holledau: Sie waren eine Institution in Germering. Fast vier Jahrzehnte bewirtete das Ehepaar seine Gäste an der Friedenstraße. Doch jetzt ist …
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“

Kommentare