+
Beispielfoto

Viele Detail-Neuerungen

Öffis: Weitere Änderungen zum 8. Januar

Nach dem zahlreichen Änderungen zum Fahrplanwechsel im Bus-System im Dezember 2017 werden nun weitere Optimierungen bei den Öffis vorgenommen. Sie treten am 8. Januar in Kraft. Im Einzelnen: 

Fürstenfeldbruck -  Der Schulbus, Linie 803, der um 7.33 Uhr von Inning nach Schöngeising abfährt, bekommt eine neue Haltestellenabfolge: Er hält um 7.36 Uhr an der Ahornstraße, um 7.38 Uhr an der Feuerwehr und um 7.40 Uhr an der Rothschwaiger Straße. Der Halt am S-Bahnhof Schöngeising entfällt. Der Bus um 12.50 Uhr ab Inning, Marktplatz fährt künftig auch die Haltestelle Schöngeising Feuerwehr an. Dafür entfällt allerdings die Haltestelle Grafrath, Amperbrücke. 

Auf der Schulbusstrecke von Moorenweis nach Mammendorf, Linie 829, der um 7.15 Uhr an der Post in Moorenweis abfährt, kommen die Haltestellen Loitershofen um 7.42 Uhr und Mammendorf, Furtmühlweg um 7.46 Uhr neu hinzu. Die Linie wird an Schultagen um eine zusätzliche Fahrt um 11.10 Uhr ab Jesenwang verstärkt. Die Abfahrt des Busses, der an Schultagen um 13.08 Uhr ab Jesenwang, Schule nach Babenried und Landsberied verkehrt, wird um 13 Minuten auf 12.55 Uhr vorverlegt. 

Bei der Fahrt um 17.10 Uhr ab Moorenweis, Post entfällt die Haltestelle Römertshofen. Der Bus fährt stattdessen die neue Haltestelle Langwied Kreisstraße an und kommt zwei Minuten früher in Adelshofen an, wo eine Umsteigeverbindung mit dem Schulbus von St.-Ottilien um 17.21 Uhr besteht. 

Auch bei den Regulären Buslinien wird nachgebessert: Die Fahrt der Linie 804 von Grafrath mit dem Ziel Schöngeising, Jexhof wird von 6.50 Uhr auf 6.57 Uhr verlegt. Der Bus kommt dadurch um 7.08 Uhr am Bahnhof Grafrath an und hat Anschluss an die S-Bahnen Richtung Geltendorf um 7.17 Uhr und Richtung München um 7.21 Uhr. 

Auf der Strecke der Regionalbuslinie 805 von Grafrath zur Grund- und Mittelschule in Türkenfeld kommt eine zusätzliche Fahrt hinzu. Sie beginnt um 6.50 Uhr an der Haltestelle Kottgeisering, Kriegerdenkmal. Hierfür entfällt die Fahrt um 6.54 Uhr ab S-Bahnhof Grafrath.

 Zudem kommt es zu leichten Verschiebungen der Abfahrtszeiten am Mittag und Nachmittag: Der Bus 805 um 11.42 Uhr ab Türkenfeld, Schule fährt erst zwei Minuten später, um 11.44 Uhr, ab Zankenhausen. Die Fahrt um 16.04 Uhr ab Zankenhausen wird an Schultagen auf 16.02 Uhr an der Schule Türkenfeld vorverlegt. Der Bus um 15.45 Uhr ab S-Bahnhof Grafrath fährt zudem an Schultagen nicht mehr nur bis Zankenhausen, sondern bis zur Schule in Türkenfeld.

 Die Streckenführung der Linie 826 ändert sich morgens leicht: Auf der Fahrt um 6.40 Uhr ab Dünzelbach Kirche wird um 6.51 Uhr statt der Haltestelle Langwied, Ort die Haltestelle Langwied, Kreisstraße angefahren. Der Halt in Römertshofen um 6.53 Uhr entfällt. Statt der Haltestelle Grunertshofen West wird die Haltestelle Grunertshofen, Ort bedient. Auf der Fahrt an Schultagen um 7.16 Uhr ab Dünzelbach, Kirche wird anstelle der Haltestelle Grunertshofen West die Haltestelle Grunertshofen Ort angefahren, die Haltestelle Eismerszell entfällt und wird stattdessen mit dem freigestellten Schülerverkehr bedient. Die Fahrt um 13.20 Uhr beginnt erst um 13.25 Uhr. 

Alle Fahrten der Linie 826 ab 14.05 vom S-Bahnhof Grafrath beginnen zwei Minuten später. Bei den Linien, die ab Fürstenfeldbruck verkehren, gibt es ebenfalls Änderungen: Der Regionalbus 823 nach Dünzelbach fährt künftig an Schultagen nachmittags viermal in Aich die Haltestellen Weilerweg und Schlossbergstraße an. Die Linie 825, ebenfalls in Richtung Dünzelbach, fährt an Schultagen bereits um 6.58 Uhr ab Moorenweis, Post. Die Fahrt um 13.29 Uhr ab Fürstenfeldbruck wird an Schultagen auf 13.14 Uhr vorverlegt, damit die Realschule Fürstenfeldbruck nach der 6. Unter-richtsstunde früher angebunden werden kann. 

Vorverlegt werden auch gleich mehrere Fahrten der Linie 822: Der Bus, der die Haltestelle in Nassenhausen bisher um 5.33 bedient hat, fährt nun schon um 5.26 Uhr ab. Die Fahrt um 5.35 Uhr ab Jesenwang, Schule wird auf 5.31 Uhr verlegt, die um 5.59 Uhr ab Mammendorf in Richtung Schöngeising beginnt schon um 5.55 Uhr. Dadurch kann in Schöngeising um 6.20 Uhr die Abfahrt der S4 in Richtung München um 6.24 Uhr erreicht werden. 

Der Bus um 6.04 Uhr ab Mammendorf nach Fürstenfeldbruck beginnt bereits fünf Minuten früher als bisher, um 5.59 Uhr. Zudem gibt es künftig an Schultagen einen zusätzlichen Bus ab Pfaffenhofen um 6.54 Uhr, der um 7.10 Uhr an der S-Bahn in Mammendorf ankommt. Auch der Bus, der bisher ab 7.08 ab Mammendorf die Haltestellen Richtung Fürstenfeldbruck anfuhr, kommt künftig vier Minuten früher. Er bedient nun auch die Haltestelle Schöngeising E-Werk. 

Am Viscardi-Gymnasium kommt er um 7.40 Uhr an. Die Fahrt der Linie 822 um 13.16 Uhr ab Haltestelle Fürstenfeldbruck beginnt schon um 13.10 Uhr. Abfahrt am Viscardi-Gymnasium ist um 13.17 Uhr. Die Haltestelle Schöngeising Feuerwehr kommt auf dieser Strecke neu hinzu und wird um 13.26 Uhr bedient. Um den Anschluss an die S-Bahn und den Regionalzug zu verbessern, starten auch zwei Nachmittagsfahrten etwas früher. An Schultagen verkehren die beiden Busse ab Mammendorf, die bisher um 14.54 Uhr und um 15.34 Uhr abfuhren, nun schon um 14.46 Uhr und um 15.31 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie kommen mit dem Linienbus: Party-Touristen hinterlassen Müll in Olchinger Grünanlage
Betrunkene und grölende Jugendliche, Müll und Vandalismus: Die Debatte um die Situation im Grünanger im Schwaigfeld ist neu entflammt. Nun widmet sich auch das Rathaus …
Sie kommen mit dem Linienbus: Party-Touristen hinterlassen Müll in Olchinger Grünanlage
Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Ein selten so komplett ausgetragenes Vorrunden-Spektakel im Sparkassencup steht am kommenden Mittwochabend auf dem Programm. Das Tagblatt und die Sparkasse haben wieder …
Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Drei Monate war eine damals 21-jährige Germeringerin 2016 mit einem Mann liiert. Ein Vierteljahr, das sich für die junge Frau zur Hölle entwickelte. Wegen des Mannes …
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt
Die Freien Wähler Olching haben einen Antrag an die Stadt gestellt, den Rad- und Fußweg im Bereich zwischen Ammerweg und Volksfestplatz zu beleuchten. 
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt

Kommentare