1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Abzocke am laufenden Band: Polizei schnappt Serienbetrüger

Erstellt:

Von: Thomas Steinhardt

Kommentare

Ein Mann hält einen Kontroller der Spielekonsole Xbox Series X in der Hand
Spielekonsolen sind beliebt © Fabian Sommer / dpa

Ein 25-Jähriger aus dem Westkreis hat im Internet etliche Leute betrogen. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Fürstenfeldbruck - Der 25-Jährige wurde am Freitagmorgen festgenommen. Der junge Mann hatte praktisch am laufenden Band betrogen. Die Masche: Er verkaufte hochwertige Telefone oder Spielkonsolen bei Online-Verkaufsplattformen. Das Geld nahm er, die Artikel verschickte er laut Polizei jedoch nie. Zur Verschleierung nutze er verschiedene Konten. Darüber transferierte er das Geld an seine Online-Wettplattformen. Aktuell ermittelt die Polizei gegen den 25-Jährigen aus dem Westkreis in rund 50 Verfahren.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Der junge Mann, der angibt, spielsüchtig zu sein, sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein, bis sein Gerichtsverfahren beginnt. Geschädigte von solchen Onlinebetrügen können die Anzeige bei jeder Polizeidienststelle oder online auf www.polizei.bayern.de erstatten.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Kommentare