Sebastian Kellerer kandidiert für dieBayernpartei.

Bundestagswahl

Online wird Meinung ungefiltert geäußert

Elf Direktkandidaten aus verschiedenen Parteien treten bei der Bundestagswahl im September im Wahlkreis Bruck/Dachau an. Das Tagblatt stellt sie in kurzen Steckbriefen und in alphabetischer Reihenfolge vor, damit sich die Leser ein Bild machen können. Heute: Sebastian Kellerer (Bayernpartei).

-Wie alt sind Sie?

Ich bin 28 Jahre alt.

-Welchen Beruf üben Sie aus?

Ich arbeite als Wirtschaftsmathematiker bei einer Lebensversicherung.

-Wo wohnen Sie?

In Dachau.

-Wer ist Ihr politisches Vorbild?

Schwierige Frage, da jeder Mensch seine Licht- und Schattenseiten hat. Ich denke, man ist am besten damit beraten, sein eigenes Ding zu machen.

-Welches ist ihr Lieblingsbuch?

Speed von Ueli Steck.

-Was ist ihr Lieblingsgericht?

Schweinsbraten mit Biersauce.

-Was wäre das wichtigste Thema Ihrer Antrittsrede im Bundestag?

Ein Aufruf zu weniger Parteigezänk und mehr Politik für die Menschen.

-Ihre drei wichtigsten politischen Ziele im Twitter-Format

1. Selbstverantwortlichkeit, 2. persönliche Freiheit, 3. Solidität.

-Was ist Ihr liebstes Hobby außerhalb der Politik?

Sport, insbesondere Laufen und Bouldern.

-Facebook benutze ich im Wahlkampf weil...

… es eine sehr direkte Art ist, mit den Menschen in Kontakt zu kommen, die man normalerweise nicht trifft. Gerade online werden Meinungen recht ungefiltert artikuliert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Bis die Stimmzettel nach der Bundestagswahl ausgezählt waren, dauerte es heuer in einigen Kommunen länger. In der Region Fürstenfeldbruck war Olching Spitzenreiter.
Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Seit 1981 hat sich Brigitte Speck im Kindergarten St. Michael in Jesenwang für die Kinder eingesetzt. Nun wurde die langjährige Leiterin in den Ruhestand verabschiedet.
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Unfall auf der B471
Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall auf der B 471 zwischen Grafrath und Schöngeising verursacht. 
Unfall auf der B471
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?
Maisachs neue Mitte ist fast fertig – zumindest die Gebäude. Doch was ist mit den Straßen? Die innerörtliche Achse wird bald zur Ortsstraße abgestuft und soll neu …
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?

Kommentare