Mahnende Worte zum Jubiläum gab es von Thomas Beyer (links), Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt. Er sprach vor rund 90 Gästen.

Fürstenfeldbruck

Ortsverein feiert 100-jähriges Bestehen der Arbeiterwohlfahrt

Ein bedeutendes Jubiläum feiert heute die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Sie wird auf den Tag genau 100 Jahre alt.

Fürstenfeldbruck –  Ihr Gründungsdatum ist der 13. Dezember 1919. Der Ortsverein Fürstenfeldbruck hat dieses Jubiläum bereits einige Tage zuvor gefeiert. Rund 90 Gäste waren zu der Feier im Veranstaltungsforum gekommen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Grafrather Geigenmusi.

Als Ehrengast führte AWO-Landesvorsitzender Thomas Beyer durch die Veranstaltung. Trotz des feierlichen Anlasses mahnte er, die Grundsätze und Ziele der Arbeiterwohlfahrt weiter zu vertreten. Er prangerte soziale Ungerechtigkeiten an, und dass ausgerechnet diejenigen, die eh schon Geld hätten, immer noch mehr verdienen. Er forderte deshalb einheitliche Tarfiverträge. „Wir können nicht von Wertgebundenheit sprechen und dann Lohndumping betreiben. Die Bürger dürfen sich von schönen Worten nicht einlullen lassen, denn die Armutsgefahr in Deutschland ist nach wie vor sehr groß“, führte der Landesvorsitzende in seiner Rede aus.

Dagegen setzt sich die AWO jeden Tag ein. Derzeit zählt die Arbeiterwohlfahrt deutschlandweit rund 60 000 Mitglieder, beschäftigt 33 000 Mitarbeiter und wird von 12 000 Ehrenamtlichen unterstützt. Zu ihren Einsatzbereichen zählen neben der Kinderbetreuung, die stationäre Altenpflege sowie zahlreiche Pflegedienste. Einen neuen Schwerpunkt setzt die AWO mit Einrichtungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen. „Es ist schön, die Vielfalt des Verbandes zu sehen. Es ist der AWO gelungen, Teil der Gesellschaft zu sein“, sagte Beyer.

Das sah auch Landrat Thomas Karmasin so. Er bedankte sich bei der AWO für die vielfältigen Leistungen im Landkreis und hofft, die gute Zusammenarbeit auch in Zukunft beizubehalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona: Weihwasser muss aus einigen Kirchen verschwinden
Die Angst vor dem Coronavirus macht auch vor den Kirchen nicht halt. Die Deutsche Bischofskonferenz hat jetzt Empfehlungen ausgegeben, wie die Bistümer mit der …
Wegen Corona: Weihwasser muss aus einigen Kirchen verschwinden
Blaulicht-Ticker: Auto stößt gegen Zaun und kippt um
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Auto stößt gegen Zaun und kippt um
Wer wird Herrscher über die Brucker Lande? Sieben Bewerber für das Amt des Landrats
Sieben Kandidaten bewerben sich bei der Kommunalwahl um das Amt des Landrats – darunter der Amtsinhaber. Und der möchte Herrscher über die Brucker Lande bleiben – nicht …
Wer wird Herrscher über die Brucker Lande? Sieben Bewerber für das Amt des Landrats
Wieder etliche Einsätze: Sturm Bianca fordert die Feuerwehr
Jede Woche ein neuer Sturm: Nach Sabine, Victoria und Yulia hat in der Nacht auf Freitag Tief Bianca im Landkreis gewütet. 30 Mal musste die Feuerwehr ausrücken. Zum …
Wieder etliche Einsätze: Sturm Bianca fordert die Feuerwehr

Kommentare