+
Die Aufstellung der Feuerwehrfahrzeuge wurde durch die auf dem Gelände stehenden Paletten mit Pflastersteinen erschwert.

Großbrand

Firmenhalle brennt: 100.000 Euro Schaden

  • schließen

Puch - Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro sind bei einem Feuer entstanden, das in der Nacht auf Sonntag die Fertigungshalle der Firma Kann an der B 2 im Brucker Ortsteil Puch stark beschädigte.

Kurz vor 3 Uhr ist ein auf dem Werksgelände der Spezialfirma für Pflastersteine wohnender Angestellter durch mehrere explosionsartige Geräusche aus dem Schlaf gerissen worden. Als er vor die Tür trat, um nachzuschauen, was los ist, sah er Flammen aus dem Dach der Firmenhalle züngeln. Er alarmierte sofort die Rettungsleitstelle – aus Sicht von Puchs Feuerwehrsprecher Benny Krois hat er wesentlichen Anteil daran, dass die Produktionshalle nicht völlig zerstört wurde. Die Feuerwehren aus Puch und Fürstenfeldbruck, die als erste schnell am Einsatzort waren, forderten noch die Retter aus Mammendorf und Aich zur Unterstützung an. 

Sie hatten den Brand nach gut 45 Minuten unter Kontrolle. Die B2 musste drei Stunden gesperrt werden.

Großbrand bei der Firma Kann: Die Bilder

Großbrand bei der Firma Kann: Die Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare