Beim symbolischen Spatenstich (v.l.): amtierender Bürgermeister Erich Raff, Ludwig Stecher (Dritter Bürgermeister Alling), Frederik Röder (Bürgermei ster Alling), Manfred Ziegler (Ingenieurbüro), Walter Doll (Sachgebietsleiter Tiefbau Fürstenfeldbruck), Mathias Kral (Bauamt Alling) und Reinhard Gmeinder (Firma für Hoch- und Tiefbau). foto: tb

Spatenstich

Radweg wird weiter ausgebaut

Ein Geh- und Radweg zwischen Biburg und Gelbenholzen stand schon lange weit oben auf der Agenda der Stadt. Jetzt ist es endlich soweit: 

Fürstenfeldbruck – Mitte Mai wird der Bau des noch fehlenden Teilstücks bis Gelbenholzen in Angriff genommen. Bei dem Vorhaben handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit der Nachbarkommune Alling.

Dieser Tage trafen sich die Beteiligten zum symbolischen Spatenstich. 2006 hatte der Stadtrat den Beschluss für das Projekt gefasst. Das Vorhaben hatte sich jedoch vor allem aus finanziellen Gründen und wegen Problemen mit dem nötigen Grundstücksankauf verzögert. „Mit den Eigentümern wurde nun aber ein guter Kompromiss gefunden“, sagte amtierender Bürgermeister Erich Raff.

Somit kann der bestehende, im Jahr 2000 fertiggestellte Radweg bis zur Einmündung nach Gelbenholzen weitergeführt werden. Das soll die beengte Situation in diesem Bereich gerade für bergauf fahrende Radler deutlich verbessern. Nicht nur Raff, sondern auch sein Amtskollege Frederik Röder aus Alling freuen sich darüber, dass es nun losgeht.

Für Alling und Biburg sei es ein wichtiger Schritt, dass das Projekt nun gemeinsam mit Fürstenfeldbruck umgesetzt werde, sagte Röder. Die Kosten für den etwa 540 Meter langen Abschnitt liegen bei rund 355 000 Euro.

Das Vorhaben wird von der Regierung von Oberbayern gefördert. Demnach werden die Kosten zu insgesamt etwa 50 Prozent bezuschusst. Die Baumaßnahme soll laut den Bürgermeistern bis Schulbeginn Mitte September abgeschlossen sein. Wie sich die Arbeiten auf den Straßenverkehr auswirken, ist bisher noch unklar.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen
Wie viele Bürger werden in den kommenden Jahren in Gröbenzell leben? Dazu gibt es nun Prognosen.
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen

Kommentare