+
Ein Maisach fiel ein Baum auf ein Auto.

Im Gewitter

Regen und Sturm: Bäume knicken um, Gullys laufen voll

Fürstenfeldbruck - Kurz aber heftig: Am Donnerstag Nachmittag ist über weiten Teilen des Landkreises ein heftiges Gewitter niedergegangen. Einige Bäume fielen um, Gullys liefen voll Wasser.

 An der Ulmenstraße in Maisach wurde ein etwa 30 Zentimeter dicker Baum förmlich auseinandergerissen, wie Feuerwehrkommandant Michael Steber berichtete. Der Baum fiel auf ein geparktes Auto. Dessen Dach ist zerdellt, eine Scheibe ging zu Bruch. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Sache. Daneben mussten die Maisacher Kameraden diverse kleinere weggerissene Äste beseitigen.

Und einige Gullys waren mit der großen Regenmenge überfordert, dass Wasser nicht mehr abfließen konnte. In Emmering drohte ein größerer Baum umzustürzen. Hier half die Brucker Wehr mit ihrer großen Drehleiter aus. Genau in der kurzen Zeit des Gewitters überschlug sich außerdem ein Pkw bei Dünzelbach. Mit dem Wetter habe das aber nichts zu tun gehabt, hieß es bei der Polizei.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. In Germering krachten zwei Bäume auf Straßen. Die Feuerwehr rückte daher in die Neue Gautinger Straße und zur Staatstraße Richtung Gilching auf Höhe Nebel aus, wie Stadtbrandmeister Michael Gogl berichtete. Zu weiteren Einsätzen kam es in Puchheim und Puchheim-Ort. Laut Kreisbrandrat Hubert Stefan mussten die Wehren der Region insgesamt 20 Mal eingreifen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
In der Fürstenfeldbrucker Grundschule Mitte gab es zum ersten Mal einen Vorlesetag. Auch der Schauspieler Heiko Ruprecht („Der Bergdoktor“) war mit dabei.
Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Millionen Tonnen Plastik treiben in den Weltmeeren. Doch nicht nur in den Ozeanen wird herrenloser Kunststoff immer mehr zum Problem. Auch auf heimischen Äckern landet …
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Für Paul Hellmeier liegt es ein Stück weiter unten – der 56-Jährige ist Hufschmied, und ein sehr …
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen
Premiere in Gröbenzell: Erstmals finden dort Büchertage statt. Vom 23. bis 25. November dreht sich alles rund um die Lektüre. Von Lesungen über einen Book-Slam bis hin …
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen

Kommentare