+
Kostprobe gefällig? Viele Menschen testeten am Stand von Andreas Schmid (l.) regionale Produkte. 

Fürstenfeldbruck

Regionale Genussmeile beim Marktsonntag kommt an

 Nach zwei Jahren mit Sturm und Schnee hat der Wettergott beim Marktsonntag in Fürstenfeldbruck wieder mitgespielt.

Fürstenfeldbruck – Bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein strömten die Menschen in die Innenstadt, bummelten an den vielen Ständen vorbei und genossen ein Eis im Freien.

Erstmals war auf dem Leonhardsplatz eine kleine regionale Genussmeile eingerichtet. Die Mitglieder des Brucker Netzes hatten sich zusammengetan und ihre Stände aufgebaut. Die Besucher griffen bei den Probierhäppchen gerne zu und ließen sich über das Angebot beraten. „Sie freuen sich, dass Leute aus der Region ausstellen und wenn sie wissen, wo sie die Produkte auch außerhalb des Marktsonntags kaufen können“, berichtet Andreas Schmid, der die Milchtankstelle in Aich betreibt. Manche Brucker hätten gar nicht gewusst, wo Aich liege, scherzt er. „So konnten wir etwas Werbung machen und die Regionalität der Landwirtschaft näher bringen.“

Für Andreas Schmid war es der erste Stand auf einem Markt. Schließlich gibt es die Milchtankstelle noch nicht so lange. Wie seine Kollegen war er mit der Premiere der Genussmeile zufrieden. „Es ist gut angekommen.“ Lediglich der Ort hätte besser sein können, denn zum Leonhardsplatz kämen nicht alle Besucher. Dennoch werde man bei einer weiteren Auflage sicher wieder kommen.

Auch bei der Stadtverwaltung sieht man das neue Angebot positiv. „Der Zuspruch war gut, wir werden es im nächsten Jahr sicher wieder machen“, kündigt Markt-Organisator Andreas Habersetzer an. Einzig wünschenswert sei, dass sich noch mehr Geschäftsbesitzer am verkaufsoffenen Sonntag beteiligen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach 63 Jahren: Sein letztes Adventsingen
Wenn heuer das traditionelle Adventsingen in der Jesenwanger Willibaldkirche erklingt, stehen die Zeichen auf Abschied: Organisator Paul Weigl hört auf. Sage und …
Nach 63 Jahren: Sein letztes Adventsingen
Neue Schilder an Ortseingängen
Die Stadt Germering heißt ihre Besucher mit neuen Schildern willkommen.
Neue Schilder an Ortseingängen
Sie bieten Alkoholkranken eine Anlaufstelle
Vor einem Jahr haben Karin Kainz und Hermann Bernreiter eine Selbsthilfegruppe des Kreuzbundes für Angehörige und Freunde alkoholkranker Menschen gegründet.
Sie bieten Alkoholkranken eine Anlaufstelle
Toiletten am Bahnhof werden teurer
Die öffentliche WC-Anlage am Bahnhof ist noch gar nicht errichtet, da gibt es schon eine Kostensteigerung.
Toiletten am Bahnhof werden teurer

Kommentare