+
Ein trauriger Anblick: Der beliebte Spazierweg hinterm Kloster F ürstenfeld ist jetzt teils ohne Geländer. 

Geländer herausgerissen

Rowdys am Engelsberg

Fürstenfeldbruck – Rowdys haben am Fußwegerl vom Kloster Fürstenfeld zum Engelsberg hinauf wild gewütet. Jetzt muss der Bauhof anrücken.

Es wird wohl am Wochenende passiert sein: Unbekannte haben die hölzernen Handläufe an dem beliebten Weg herausgerissen. Und das auf einer Länge von etwa 100 bis 150 Metern. Spaziergänger meldeten den Schaden. Bei der Polizeiinspektion erging Anzeige, wie ein Sprecher bestätigte. Wie die Stadt Fürstenfeldbruck berichtete, gehört das Areal teils privaten Eigentümern, teils der Bahn. Wegen des öffentlichen Interesses an dem Wegerl kümmere sich aber die Stadt darum. Daher werde nun der Bauhof tätig, um alles wieder instand zu setzen, so Rathaussprecherin Tina Rodermund-Vogl.  (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Grafrath und das französische Lyons-la-Foret sind jetzt offiziell Partnergemeinden. Beim Neujahresempfang des Bürgermeisters von Lyons-la Foret, Thierry Plouvier, haben …
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Sie machen Kunst und reden darüber
Die Diskussionswerkstatt für Malerinnen feiert Geburtstag. Vor zehn Jahren wurde die Gruppe im Rahmen der Germeringer Fraueninitiative (GeFI) gegründet. Seitdem kommen …
Sie machen Kunst und reden darüber

Kommentare