+
Ein trauriger Anblick: Der beliebte Spazierweg hinterm Kloster F ürstenfeld ist jetzt teils ohne Geländer. 

Geländer herausgerissen

Rowdys am Engelsberg

Fürstenfeldbruck – Rowdys haben am Fußwegerl vom Kloster Fürstenfeld zum Engelsberg hinauf wild gewütet. Jetzt muss der Bauhof anrücken.

Es wird wohl am Wochenende passiert sein: Unbekannte haben die hölzernen Handläufe an dem beliebten Weg herausgerissen. Und das auf einer Länge von etwa 100 bis 150 Metern. Spaziergänger meldeten den Schaden. Bei der Polizeiinspektion erging Anzeige, wie ein Sprecher bestätigte. Wie die Stadt Fürstenfeldbruck berichtete, gehört das Areal teils privaten Eigentümern, teils der Bahn. Wegen des öffentlichen Interesses an dem Wegerl kümmere sich aber die Stadt darum. Daher werde nun der Bauhof tätig, um alles wieder instand zu setzen, so Rathaussprecherin Tina Rodermund-Vogl.  (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
In der Nacht auf Samstag brach im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fürstenfeldbruck Feuer aus. Die fünf Bewohner des Gebäudes konnten sich gerade noch ins Freie retten, …
Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist

Kommentare