+
Raff, Ettner

Wegen der Pflegevereinbarung

SC Fürstenfeldbruck: Anzeige gegen den OB

Immer wieder hat OB Erich Raff versucht, dem SC Fürstenfeldbruck zu helfen. Jetzt aber sieht sich der OB einer Strafanzeige in Sachen SCF ausgesetzt.

Fürstenfeldbruck – Die Polizei bestätigte am Freitag den Eingang der Anzeige, wollte sich nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aber nicht zu deren Inhalt äußern. In einem Schreiben an Stadträte in Fürstenfeldbruck hatte SCF-Chef Jakob Ettner am Donnerstagabend von der Anzeige berichtet. Hintergrund ist die Ankündigung von OB Raff, die Platz-Pflegevereinbarung mit dem SCF zu kündigen, weil der Verein bislang immer noch keine Mitgliederversammlung abgehalten habe.

Vertragswidrig?

Ettner hält diese Kündigung für „vertragswidrig“, wie es in seinem Schreiben heißt. Er äußert den Verdacht, dass Raff die Sachlage nicht korrekt dargestellt habe und bietet an, den Stadtrat aus seiner Sicht über die Dinge zu informieren. In den Raum gestellt wird eine rechtliche Klärung der Kündigung der Pflegevereinbarung. „Um weiteren wilden und falschen Spekulationen entgegenwirken zu können, bestätigte ich Ihnen, dass Strafanzeige gegenüber Herrn OB Raff gestellt wurde“, heißt es in dem Schreiben Ettners an Stadträte abschließend.

Antwort in der Nacht

OB Raff selbst wollte sich am Freitag zu dem Thema nicht äußern – ein dem OB inhaltlich nicht gerade nahe stehender Stadtrat allerdings antwortete noch in der selben Nacht auf das Schreiben Ettners. Nur wegen des OB habe der SCF Geld erhalten, um die damals drohende Insolvenz abzuwenden, heißt es darin. Nur die Menschlichkeit des OB habe dafür gesorgt, dass es „den SCF überhaupt noch gibt“. Der Stadtrat fordert Ettner auf, endlich eine anständige Vollversammlung abzuhalten, von seinem Amt zurück zu treten und den Verein wieder normal werden zu lassen.

Insolvenz

Als dem SCF die Insolvenz drohte, hatte OB Raff die damals fehlende Summe in Vorgriff auf spätere Zuschüsse locker gemacht, um den Verein am Leben zu erhalten. Das brachte Raff viel Kritik ein, sicherte der Stadt aber auch die Rückerstattung eines vorher geleisteten Zuschusses via Landessportverband.

Zuletzt hatte es Diskussionen um ein geplantes Gastspiel einer mit international bekannten Fußballern besetzten Mannschaft gegeben, das dann aber abgesagt wurde. Insgesamt gibt es beim SCF seit längerem auch Debatten darüber, wer überhaupt Mitglied ist und wer nicht. Sportlich stieg der Fußballverein in der vergangenen Saison in die Kreisliga ab.  (st)

Der Pflegevertrag war schon einmal zentrales Thema. Damals konnte man sich aber einigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaudi am Dorfweiher: So war das Fischerstechen in Türkenfeld
Wer früher fällt, ist länger nass – und er hat das Nachsehen beim Türkenfelder Fischerstechen. Die alle vier Jahre stattfindende Gaudi lockte am Sonntag so viele …
Gaudi am Dorfweiher: So war das Fischerstechen in Türkenfeld
Blaulichtticker: Kuh hält Feuerwehr in Maisach auf Trab
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulichtticker: Kuh hält Feuerwehr in Maisach auf Trab
Brucker Buidl zeigt einen Eishockey-Towart im Regen
Ein Eishockey-Torwart, der allein im Regen steht. Das zeigt das Brucker Buidl 2019 von Thomas Klupp, das bei den Naturfototagen gekürt wurde. Ganz nebenbei nährte Klupp …
Brucker Buidl zeigt einen Eishockey-Towart im Regen
5000 Euro Schaden - Polizei sucht Graffiti-Sprayer
Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Gegend um die Wildmoosstraße mehrere Hauswände mit Graffitis beschmiert.
5000 Euro Schaden - Polizei sucht Graffiti-Sprayer

Kommentare