+
In einer verfahrenen Situation: SCF-Präsident Jakob Ettner (r.) und Brucks Oberbürgermeister Erich Raff

Fußballverein zieht Notbremse

Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite

Der SC Fürstenfeldbruck, einst stolze Nummer eins im Fußball-Landkreis, ist pleite. Unmittelbar vor dem Donnerstagabend-Training bestätigte Präsident Jakob Ettner dem Tagblatt: „Ja, ich habe heute die Insolvenz beantragt.“

Fürstenfeldbruck – Ein paar Stunden zuvor war Ettner gemeinsam mit Oberbürgermeister Erich Raff und zwei weiteren ehemaligen Vorstandsmitgliedern beim Brucker Finanzamt vorstellig geworden, um die Formalien zu klären. Die Behörde hatte bis zu diesem Termin die Zahlung einer Nachforderung in Höhe von 130000 Euro geltend gemacht. Einnahmen aus einem Freundschaftsspiel des FC Bayern und mehrere Public-Viewing-Veranstaltungen bei WM und EM sollen dafür verantwortlich sein. Nach dem 80-minütigen Behördengespräch wurde klar: Der Verein kann den Betrag nicht zahlen.

Möglicherweise wird nun ein Insolvenzverwalter tätig und zunächst versuchen, die noch vorhandenen Vereinsbesitztümer zu veräußern. Dazu gehört auch der Kunstrasen, für dessen Finanzierung die Stadt in Bürgschaft getreten ist. Außerdem sind noch Steuernachzahlungen in Höhe von knapp 80000 Euro ausstehend.

Nach Vermutungen eines ehemaligen Funktionärs gegenüber dem Tagblatt dürften sich die gesamten Verbindlichkeiten des Vereins auf bis zu 300000 Euro belaufen. Ähnlich wie beim ebenfalls pleite gegangenen Bayernligisten TSV Aindling könnten nun Ettners in verschiedenen Präsidiumsfunktionen tätigen Vorgänger vom Finanzamt in die Pflicht genommen werden.

Der Liga-Spielbetrieb geht vorläufig wie geplant weiter. Nach dem Rückzug von Tennis-, Stockschützen- und Tischtennis-Abteilungen hat der SCF jetzt nur noch 240 jugendliche und 180 erwachsene Mitglieder. Zuletzt hatten sich noch die Fußballfrauen verabschiedet und sind größtenteils zum benachbarten TSV West zurückgekehrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Jedes Jahr werden engagierte Bürger von der Stadt ausgezeichnet – heuer wurden auch Gabriele und Linus Münster geehrt. Sie sind ehrenamtlich beim Sozialverband VdK tätig.
Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Der Wald muss umgebaut und verjüngt werden: Das hat der neue Chef des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), Günter Biermayer, in der Jahresversammlung …
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur
Nur wenige wissen, dass in Kottgeisering ein Nobelpreisträger lebt. Gerd Binnig, heute 70 Jahre alt, gelang 1986 mit der Erfindung des Rastertunnelmikroskops ein …
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur
Frische Milch kommt von braunen Kühen
Milch kommt aus dem Supermarkt und Kühe sind lila. So glaubt man, dass sich Kinder heutzutage das Leben in der Landwirtschaft vorstellen. Dem wollen Philipp Fruth und …
Frische Milch kommt von braunen Kühen

Kommentare