+
Die Schneeverwehungen im Westkreis waren teils erheblich.

Bus kippt in Graben

Schnee und Wind: Crashs vor allem im Westkreis

Fürstenfeldbruck – Bei starkem Wind und Schneeverwehungen ist es am Mittwoch namentlich im Westkreis zu einigen Unfällen gekommen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt. 

Um 6.45 Uhr schlitterte laut Polizei eine Autofahrerin mit ihrem Wagen auf der Staatsstraße bei Moorenweis wegen einer Schneewehe in den Straßengraben. Sachschaden: Rund 5000 Euro. Kurz darauf kam ein Skoda-Fahrer bei Zankenhausen auf abschüssiger Straße ins Rutschen. Er prallte gegen einen Baum. Der Fahrer begab sich selbstständig mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. Gegen 7.05 Uhr prallten bei Kottgeisering zwei Pkw frontal aufeinander, nachdem der Lenker eines VW Passat rutschend auf die Gegenfahrbahn geraten war. Er prallte gegen einen Dacia Duster. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, beide Fahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Brucker Krankenhaus. 

Und auch auf der B 2 krachte es: Der Fahrer eines VW Polo geriet auf Höhe Puch um 10 Uhr ins Schleudern und prallte in die linke Seite eines entgegenkommenden Honda. Der Polo wurde gegen einen weiteren Wagen geschleudert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro. 

Gegen 11.30 Uhr kippte dann auch noch ein (unbesetzter) Linienbus um, nachdem ihn zwischen Jesenwang und Moorenweis auf eisglatter Straße eine Böe erfasst und Richtung Straßengraben gedrückt hatte. Der Bus kippte in die Böschung. Um ihn zu bergen, musste ein Kranwagen kommen. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Die Feuerwehr Wenigmünchen kann sich Hoffnungen machen, dass ihr Gebäude im nächsten Winter besser beheizt sein wird als gegenwärtig. 
Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Ein Feuermelder schlug in einem Getränkemarkt in Geiselbullach Alarm. Manche Kunden ließen sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen - und gingen weiter einkaufen.
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - Grund liegt in der Vergangenheit
Ortsunkundige Autofahrer könnten derzeit in Olching in eine fiese Falle tappen: Ein Navigationssystem leitet sie über eine Straße, die es gar nicht gibt.
Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - Grund liegt in der Vergangenheit
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos
Mit neuen Ladestationen haben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck ihr Angebot für Halter von Elektrofahrzeugen deutlich ausgebaut.
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos

Kommentare