+
Mit mehreren Einsatzwagen waren die Retter zum Pucher Meer geeilt. 

Unglück befürchtet

Schwimmer scheinbar in Wassernot: Großeinsatz am Pucher Meer

Wegen eines angeblich vermissten Schwimmers ist es am Sonntag am Pucher Meer zu einem Großeinsatz gekommen. Die Wasserwacht betont: Der Passant, der die Einsatzkräfte rief, hat alles richtig gemacht.

Puch – Der Passant sah um 12 Uhr, wie ein Schimmer von einer Badeinsel ins Wasser sprang und nicht mehr auftauchte. Er war sich sicher: Der Schwimmer muss untergegangen sein. Er alarmierte die Einsatzkräfte der Wasserwacht, die vor Ort waren, weil sie praktische Übungen für die Ausbildung zum Wasserretter absolvierten. Die Helfer machten sich sofort auf den Weg zu der von Wasserwachtstation weiter entfernt liegenden Badeinsel. Zum Einsatz kam auch das Boot der Wasserwacht. Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr eilten zum Pucher Meer.

Lesen Sie auch: Aus Spiel wird Ernst: Buben beschießen sich mit Softair-Pistolen - dann kippt die Stimmung

Als die Suchaktion am Laufen war, entdeckte der Passant den Schwimmer und meldete dies bei den Verantwortlichen, wie die Wasserwacht berichtet. Nunmehr konnte geklärt werden, dass es bei ihm tatsächlich um den vermissten Schwimmer handelte. Wie sich herausstellte, war er von der Insel bis zum Ufer getaucht. Die Wasserwacht bittet Passante, in jedem Fall wieder so zu reagieren wie geschehen. Je früher die Einsatzkräfte alarmiert würden, desto größer sei die Chance, einen Vermissten zu retten.

st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seine Stiftung hilft seit zehn Jahren
Wenn es um soziales Engagement in der Gemeinde geht, fällt häufig ein Name: Hans Stangl. Der Geschäftsmann unterstützt zahlreiche Projekte mit seiner nach ihm benannten …
Seine Stiftung hilft seit zehn Jahren
Nach 113 Jahren war eine neue Fahne fällig
Die Freiwillige Feuerwehr Unterpfaffenhofen hat ihr 145-jähriges Gründungsfest gefeiert und den Anbau ans Gerätehaus sowie eine neue Fahne geweiht. Auch das 30-jährige …
Nach 113 Jahren war eine neue Fahne fällig
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Eltern mit Kindern in gemeindlichen Kindergärten und Krippen werden sich auf höhere Gebühren einstellen müssen. Das ging aus einer Debatte in der jüngsten Sitzung des …
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
Im Vergleich zur ersten Kalkulation haben sich die Kosten für den Umbau der Puchheimer Schule am Gerner Platz verdoppelt: von sieben auf über 14 Millionen Euro. Im …
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.