1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Senior fällt zu Boden und bleibt liegen - Passanten helfen, bis Notarzt kommt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ein Hubschrauber kam vorsorglich. © Symbolfoto

Vier Passanten haben einem gestürzten Senior am Bruck ausdauernde Hilfe geleistet.  Der Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Fürstenfeldbruck  - Ausdauernde Hilfsbereitschaft bewiesen am Donnerstag vier Helfer vor einem Supermarkt in der Kurt-Schuhmacher-Straße in Fürstenfeldbruck.

Um 13.20 Uhr beobachtete eine Mammendorferin, wie ein 68-Jähriger vom Fußweg die Böschung hinauf zur Fahrbahn steigen wollte. Dabei stürzte der Mann und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Teer auf. Die Frau lief sofort zu dem Verletzten und brachte ihn in die stabile Seitenlage. Der Senior war nicht mehr ansprechbar. Zwei weitere Frauen und ein Mann hielten ebenfalls an. Sie stützten den Verletzten, legten ihm ein Kissen unter den Kopf und hielten eine Decke einen Meter über ihn, um ihm Schatten zu spenden. Die Notärztin forderte einen Hubschrauber an, der auf einer Wiese landete. Letztendlich wurde der Verletzte, der aus Germering stammt, im Rettungswagen stabilisiert und ins Klinikum München-Großhadern gefahren. Bis zum Abtransport hielten die Helfer den Sonnenschutz aufrecht. Als Notärztin und Polizei ihnen dafür dankten, sagten sie bescheiden, das sei selbstverständlich gewesen.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB

Auch interessant

Kommentare