Albert Donhauser begeisterte mit seiner Lesung. Foto: tb

Grundschule Mitte

So geht Bairisch

Knapp 100 Kinder und ihre Eltern aus dem gesamten Landkreis sind zu einer Lesung in der Grundschule Mitte gekommen. 

Fürstenfeldbruck Das Besondere daran: Die vorgelesenen Geschichten rund um Professor Grau wurden auf Bairisch vorgetragen. Vorleser war Albert Donhauser, Leiter des Torf- und Heimatmuseums in Gröbenzell und Vorstand des Historischen Vereins Gröbenhüter, der die Familien mit seiner humorvollen Art begeisterte. Die Lesung ist Teil des Projekts „MundArt“ des Regionalmanagements des Landkreises, mit dem die bayerische Kultur, insbesondere die bayerische Sprache gefördert wird. Auf spielerische Weise vermittelten die Geschichten kindgerecht das soziale Miteinander.

Die Sprache beziehungsweise der Dialekt einer Region sind eng mit dem Heimatgefühl verbunden- Bairisch ist ein Teil der Geschichte Fürstenfeldbrucks, deshalb sollen im Landkreis verstärkt Kinder und Jugendliche mit der heimischen Mundart in Kontakt kommen. Da die bairische Sprache bereits seit 2009 von der Unesco als be-droht eingestuft wird, will man mit pädagogisch wertvollen Angeboten dem Verlust entgegenwirken. Das Erlernen und Sprechen des bayerischen Dialekts gilt nicht nur als identitätsstiftend, es hilft auch beim Erlernen weiterer Fremdsprachen.

Aktuell finden Fortbildungen für Erzieher und Lehrer zum Thema bayerische Kultur statt. Regionale Vereine veranstalten in Kindergärten und Grundschulen im Landkreis Sing- und Tanzstunden in bayerischer Sprache.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Frau findet fiesen Zettel an Papas zerkratztem Mercedes
Wenn jemand ein fremdes Auto anfährt, hinterlässt er oft einen Zettel. Diesmal stand darauf aber nicht die Handynummer des Schuldigen – sondern ein blöder Spruch.
Nach Unfall: Frau findet fiesen Zettel an Papas zerkratztem Mercedes
Samuel aus Puch
Genauso wie seine große Schwester Milena (2) kam auch Samuel Yilmaz mit einem pechschwarzen Wuschelkopf zur Welt. Der Bub ist das zweite Kind von Maria und Olcay Yilmaz …
Samuel aus Puch
Letzte Chance genutzt: Grill-Party vor der gesperrten Amperbrücke
Am Freitag soll schon wieder der Verkehr darüber rollen - noch aber ist die Amperbrücke in Bruck gesperrt. Das haben junge Leute am Donnerstag für eine Grill-Party …
Letzte Chance genutzt: Grill-Party vor der gesperrten Amperbrücke
Anschlussstelle an der B471: Kreisverkehr in Gada wird erneuert – Teilsperrung ab 6. Mai
Der Kreisverkehr an der Anschlussstelle der B471 zum Gewerbegebiet Gada wird erneuert. Deshalb wird die Anschlussstelle ab 6. Mai abschnittsweise gesperrt.
Anschlussstelle an der B471: Kreisverkehr in Gada wird erneuert – Teilsperrung ab 6. Mai

Kommentare