Im Scala

So war der erste Seniorennachmittag im Kino

Fürstenfeldbruck – Nicht nur die jungen Leute gehen gerne ins Kino – auch die ältere Generation sieht sich gerne Filme auf Großleinwand an. Dieser Tage organisierte der Seniorenbeirat deshalb erstmals einen Kinonachmittag im Scala.

Eingeladen wurde über das Schwarze Brett in Altenheimen. Offensichtlich hat das funktioniert: Rund 80 Frauen und Männer zwischen 63 und 98 Jahren trafen sich im Brucker Westen. Gemeinsam sahen sie sich die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ an.

Bereits um 14 Uhr startete die Vorführung, weswegen die Gruppe das Kino für sich allein hatte. Vor der Vorstellung gab es Kaffee, die Lautstärke im Saal wurde für die ältere Generation angepasst. „Es ist das erste Mal, dass unser Kino so einen Seniorentreff bei sich hat. Wir hätten nie so viele Leute erwartet. Das freut uns“, sagte Markus Schmölz, Geschäftsführer des Scala.

Gut angekommen ist die Veranstaltung auch bei Ernst und Regine Klaschus. „Der Film war unterhaltsam und hatte auch ernsthafte Themen, die unsere Gesellschaft beschäftigen. Aber trotzdem gab es auch was zum Lachen. Das hat uns sehr gefallen und wir würden gern wieder zu so einem Kinonachmittag kommen“, war sich das Ehepaar einig. Und der nächste Seniorennachmittag im Scala steht bereits fest: Am 4. Juli treffen sich alle wieder.  dk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sind die Basis ihres Berufsstandes und unverzichtbare Stützen von Kreisbäuerin und Kreisobmann. In Hörbach wurden kürzlich verdiente und …
Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Die Wörthseefischer sind besorgt. Zu viele Hobbyfischer wollen dem Verein beitreten. Viele können jedoch nicht aufgenommen werden, denn der Verein hat zu wenige …
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Der Deutsch-Finnische Club Puchheim hatte zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Vor kurzem  wurden die Siegergeschichten gekürt. 
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 
Das Brucker Altstadt ist gut besucht gewesen. Doch einige Standlbesitzer sind irritiert über das Vorgehen der Stadt und der Polizei. 
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 

Kommentare