+
Danke sagen: Brigadegeneral Michael Traut bei einem Empfang für alle, die bei der Spendenaktion mitgeholfen haben.

Spendenaktion 

Soldaten sammeln 24 000 Euro für Kriegsgräberfürsorge

Für die Soldaten der Luftwaffe in Bruck ist es Tradition und Verpflichtung zugleich: Sie sammeln für den Unterhalt der Gräber gefallener Kameraden. Heuer kamen 24 350 Euro zusammen, das sind um 4200 Euro mehr als im vergangenen Jahr.

Fürstenfeldbruck –  Auch die Bevölkerung beteiligte sich an der Aktion. Bei zwei Häuserrundgängen sammelten 201 Soldaten in vier Stunden 17 231 Euro.

Nun sind die freiwilligen Helfer der Spendensammlung geehrt worden. „Dieser Empfang ist zu ihren Ehren, sie haben einen großen Betrag zu diesem Sammelergebnis geleistet“, sagte Brigadegeneral Michael Traut. Die anwesenden Gäste wurden stellvertretend für die Soldaten der ersten und vierten Inspektion der Offiziersschule der Luftwaffe sowie für die Soldaten des Zentrums für Geoinformationswesen der Bundeswehr, des Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Kaufbeuren und der Reservistengemeinschaft Gröbenzell geehrt. Soldaten und Helfer erhielten eine Ehrenurkunde.

Vor dem Hintergrund der Spendenkampagne warb der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für Frieden und Versöhnung in einem gemeinsamen Europa. „Diese Aktion versteht sich als Antwort auf eine gewisse Europamüdigkeit, die salonfähig wird“, sagte Artur Klein, Geschäftsführer des Bezirksverbands Oberbayern. Europa sei mehr als Bürokratie und missliebige Verordnungen. Es sei viel mehr ein kostbares Geschenk und ein hohes Gut, das es zu bewahren gelte. „Dieser Friedensarbeit hat sich der Volksbund verschrieben. Mit der Unterstützung der Spender und Sammler können Kriegsgräberstätten weltweit als Mahnmal und Lernorte der Geschichte dienen“, so Klein. Die Botschaft „Die Toten verpflichten die Lebenden“ erreiche immer weniger Leute. „Deshalb ist es besonders erfreulich, hier in Fürstenfeldbruck ein so hohes Spendenergebnis erzielt zu haben.“  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moorenweiser kritisieren Wachstum
Das Wachstum der Gemeinde und die zunehmende Verkehrsbelastung – diese beiden Themen lagen den Moorenweisern in der Bürgerversammlung am meisten am Herzen. Kritisiert …
Moorenweiser kritisieren Wachstum
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Der Bau der Südumfahrung hält den Gemeinderat auf Trab. Noch immer stehen Entscheidungen an. Jetzt musste der Gemeinderat einen Maschendrahtzaun bestellen. Einen …
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Ein Lkw überholt einen anderen Lkw, dann schläft der Fahrer kurz ein und rast in die A8-Baustelle Höhe Dachau/Fürstenfeldbruck. Er ist schwer verletzt. Während die …
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln
Die Stadthalle hat 2017 gut gewirtschaftet. Vor allem die Gastspiele prominenter Kabarettisten wie Monika Gruber spülten mehr Geld als erwartet in die Kassen.
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln

Kommentare