In Bruck

Sorge um Obdachlose

Fürstenfeldbruck - Die Frau, die seit einiger Zeit unter der Brücke zum Brucker S-Bahnhof lebt, beschäftigt Polizei und Behörden immer wieder.

 Allerdings will die Frau nach Auskünften der Polizei nicht in ein Obdachlosenheim. Eine Vertreterin des Gesundheitsamts schaue immer mal wieder nach, hieß es. Als die Obdachlose einmal in einer ganz ausweglos scheinenden Situation war, wurde sie vorübergehen in die Psychiatrie gebracht. Sie habe allerdings nie jemandem etwas angetan, sagte ein Polizeisprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neptun-Nixen sorgen für Furore
Vier Mannschaften der SSG Neptun Germering haben beim Landesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend in Bayreuth für Furore gesorgt. 
Neptun-Nixen sorgen für Furore
TSV Gernlinden hat jetzt 1000 Mitglieder
Der TSV Gernlinden hat eine wichtige Hürde gerissen. 
TSV Gernlinden hat jetzt 1000 Mitglieder
Vermieter lässt falschen Keller räumen: Puchheimer ist fassungslos
Jörg Bosse kann es immer noch nicht fassen. Alles, was er liebte und sammelte, ist weg. Sein Kellerabteil in Puchheim wurde ausgeräumt – ohne dass er davon wusste. Wie …
Vermieter lässt falschen Keller räumen: Puchheimer ist fassungslos
So trotzt der Wald Wind und Wetter
Sturmschäden, große Trockenheit – der Wald muss sich dem Klimawandel anpassen. Über Ursachen und Folgen diskutierten rund 30 Waldbauern im Forst. Ihre Erkenntnis: Es …
So trotzt der Wald Wind und Wetter

Kommentare