Gunther Kuhnspielt in der Old School Big Band Fürstenfeldbruck.

Das aktuelle Interview

Es spielt die vielleicht beste Bigband des Landkreises

Fürstenfeldbruck – Angefangen hat alles als Schulband am Graf-Rasso-Gymnasium. Mittlerweile ist die Old School Bigband Fürstenfeldbruck eine der erfolgreichsten im Kreis. Mitglied Gunther Kuhn erzählt mehr. Am Samstag, 25. Juni, 20 Uhr, spielt sie im Churfürstensaal im Kloster Fürstenfeld. Der Eintritt ist frei.

Herr Kuhn wie genau hat sich die Big Band entwickelt?

Kuhn:  Das erste Mal zusammen gespielt haben die meisten in der Bigband während der Schulzeit. Ich bin erst später dazugekommen. Aber weil alle Spaß am gemeinsamen spielen hatten, wurde nach der Schulzeit dann die Old School Bigband Fürstenfeldbruck gegründet. Seit 2015 sind wir ein gemeinnütziger Verein.

Welche Aufgaben hat sich der Verein gestellt?

Kuhn:Wir als Verein wollen die Jazzmusik pflegen und fördern. Wir haben es uns auch zur Aufgabe gemacht, junge Menschen beim Musik machen zu unterstützen und animieren. Da wir immer noch im Graf-Rasso-Gymnasium proben, klappt das mit der Nachwuchsförderung ziemlich gut.

Wie viele Mitglieder hat der Verein und wie ist die Big Band aufgestellt?

Kuhn:Der Verein hat mittlerweile etwa 30 Mitgleider. Das Durchschnittsalter beträgt ungefähr 24 Jahre, also sind wir eine sehr junge Band. Besetzt ist die Band mit vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxophonen, Bass, Gitarre, Piano und Schlagzeug.

Das wievielte Konzert werdet ihr am Samstag spielen?

Kuhn:Wir werden am Samstag zum zweiten Mal im Kloster auftreten. Das wie vielte Konzert es insgesamt ist, kann ich leider nicht sagen. Wir haben aber auf jeden Fall schon mehr als 20 Konzerte gespielt.

Sie spielen am Samstag zusammen mit Elis Roseira. Wer genau ist die Dame?

Kuhn:Elis Roseira heißt eigentlich Elis Horst und singt im Trio „Horst und ihre Männer“. Sie hat Jazzgitarre studiert und ist eine Hälfte des Duos „Céu e Mar“.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Unser Dirigent kennt sie. Da wir immer auf der Suche nach guten Sängern sind, kam die Idee das Konzert zusammen mit ihr zu spielen.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
In fünf Abschnitten bis zum Jahr 2025 wird die Erneuerung von gut 15 Kilometern Rohrnetz in Alling abgewickelt. Das kostet insgesamt 8,3 Millionen Euro.
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Der Streit um die neuen Friedhofsgebühren in Emmering geht weiter: Der Gemeinderat konnte sich nicht einigen. Jetzt will der Bürgermeister die Kommunalaufsicht …
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt
Sollen Straßennamen mit Nazi-Hintergrund weg oder nicht? In Bruck zieht sich diese Debatte seit Jahren. Nun können dieBürger neue Namen vorschlagen.
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt
Wenn die Feuerwehr Rohrbrüche verursacht
Die Rohrbrüche im Wasserleitungsnetz von Kottgeisering nehmen dramatische Ausmaße an: Wenn die Feuerwehr den Hydranten aufdreht, ist ein Leck programmiert.
Wenn die Feuerwehr Rohrbrüche verursacht

Kommentare