+
Beispielfoto

Im Internet

Stadt Fürstenfeldbruck jetzt auch auf Facebook

Die Stadt Fürstenfeldbruck ist ab dem 1. November mit einer Seite im Internet-Netzwerk Facebook vertreten. Für den Start ist eine Sonderaktion angekündigt.

„Ein Auftritt in den sozialen Medien ist auch für die Stadt Fürstenfeldbruck ab sofort ein elementarer Bestandteil ihrer Öffentlichkeitsarbeit“, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Daher gebe es zum 1. November die Facebook-Seite „Stadt Fürstenfeldbruck“. Instagram und Twitter werden folgen. Damit werde ein Beschluss des Stadtrates umgesetzt.

 Neben städtischen Themen und Informationen aus dem Rathaus sollen auf dem neuen Kanal auch Veranstaltungs-Ankündigungen, Stellenanzeigen und vieles mehr veröffentlicht werden. Die Brucker seien zudem eingeladen auf diesem schnellen Weg mit der Stadt in Dialog zu treten. Offizieller Startschuss erfolgt am 1. November mit einer besonderen Mit-Mach-Aktion. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Sie war auf dem Weg zur Arbeit, da fiel es ihr siedend heiß ein: Sie hatte in ihrer Wohnung Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. 
Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Ein kroatischer Pilger hat in der Nacht auf Sonntag seinen Schlafplatz unmittelbar vor der katholischen Kirche am Nöscherplatz in Olching aufgeschlagen. Passanten …
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Windkraft bleibt Option
Auch Mittelstetten ist jetzt endgültig aus der interkommunalen Windkraftplanung ausgestiegen. Einen entsprechenden Beschluss, wie vom Landratsamt empfohlen, fasste jetzt …
Windkraft bleibt Option
„Rebellische Saiten“ erobern die Stadthalle
Beide stammen aus dem Landkreis, und beide haben sich Meriten in der deutschen Musikszene erworben. Jetzt machen die ehemalige Schandmaul-Geigerin Anna-Katharina …
„Rebellische Saiten“ erobern die Stadthalle

Kommentare