+
Beispielfoto

Bürger sollen sich besser informieren können

Stadtratssitzungen bald im Livestream?

  • schließen

Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 

Fürstenfeldbruck – Sie wollen Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse zukünftig per Livestream übertragen lassen und auf der Website der Stadt auch im Nachhinein veröffentlichen. Einen entsprechenden Antrag haben sie im Stadtrat eingebracht. Damit sollen sich Bürger besser über Kommunalpolitik informieren können.

Menschen im Rollstuhl könnten den Stadtrat nach dem geplanten Umbau des Rathauses zwar besuchen, heißt es in dem Antrag. „Doch nicht nur bauliche Barrieren hindern Menschen an der Teilhabe.“ Schwierig sei es weiterhin für alle Bürger, „die abends arbeiten, sich um die Familie kümmern müssen oder Ähnliches mehr“.

Die Idee ist nicht neu. Bereits 2013 hatte SPD-Stadträtin Claudia Calabrò angeregt, Stadtratssitzungen live online zu übertragen. Im selben Jahr begann die Stadt München mit ihrem Stadtrats-Livestream. Interessierte können die Sitzungen live oder im Nachhinein ansehen, oder aber zu einzelnen Redebeiträgen oder Tagesordnungspunkten springen. Dieser sei nun seit vier Jahren erprobt und können Fürstenfeldbruck als Vorbild dienen, so Zierl und Weber.

Jedoch sollen in Bruck anders als in der Landeshauptstadt auch Ausschusssitzungen übertragen werden. Aus Datenschutzgründen soll die Kamera aber nur Stadträte filmen, die dem vorher schriftlich eingewilligt haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Im Bereich der Pfarrgasse im Ortsteil Rottbach hat Ende Juli ein freilaufender Hund einen Kater getötet. Etwa 20 Meter weiter wurde nur wenige Tage später ein Reh …
Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Es ist ein Millionen-Projekt, das auf die Gemeinde Moorenweis zukommt: die Erweiterung des Kindergartens von derzeit fünf auf acht Gruppen sowie der Bau eines …
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte
Die Gewerkschaft Verdi macht Druck gegen die mögliche Ansiedlung des Münchner Briefverteilzentrums der Deutschen Post im Gewerbegebiet Germeringer Norden. In …
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte
Wegen Brand in Raffinerie: Verzögerungen bei Baustelle 
Seit dem Frühjahr ist die Friedenstraße in Gröbenzell eine einzige Baustelle. Die Straße wird derzeit neu ausgebaut. Nachdem die neuen Gehsteige bereits gesetzt und die …
Wegen Brand in Raffinerie: Verzögerungen bei Baustelle 

Kommentare