+
Nehmt nicht alles hin: Ein Stammkunde sammelt Unterschriften für den Verbleib des Rewe. 

In Fürstenfeldbruck

Stammkunden kämpfen um Supermarkt

Ende Juli schließt der Rewe-Markt an der Maisacher Straße. Doch viele Brucker wollen das nicht einfach hinnehmen. 

Fürstenfeldbruck – Ein Stammkunde hat eine Unterschriften-Aktion gestartet. Über 270 Menschen haben sich bereits eingetragen – auch wenn die Erfolgsaussichten gleich null sind.

Ein Zettel weist auf die Unterschriften-Aktion hin. Die große Liste liegt an der Kasse aus. Immer wieder fragen Kunden danach. „Sie sind sehr enttäuscht“, sagt eine Mitarbeiterin. „Wir haben viele ältere Kunden, die haben sonst nichts mehr zum Einkaufen.“ Sie selbst finde es auch schade, dass der Markt geschlossen werde.

Die Angestellten freut die Initiative ihrer Kunden. „Ob es was bringt, wissen wir nicht, aber wir probieren es“, sagt eine Mitarbeiterin, die gerade Regale einräumt. Sie selbst werde schon unterkommen. „Aber mir tun die Leute leid.“ Unterdessen tragen sich die nächsten Bürger in die Liste ein. „Wenn man nichts versucht, passiert auch nichts“, sagt eine Frau. Gleichwohl sei sie skeptisch, dass es etwas bringe.

„Keine Chance“ räumt auch eine Unternehmenssprecherin der Unterschriften-Aktion ein. Man sei nur Mieter und der Vertrag bereits gekündigt. Statt Rewe soll ein Biomarkt einziehen. In Fürstenfeldbruck bleibt den Kunden noch der Rewe an der Kurt-Schumacher-Straße. Ob wieder ein zweiter hinzu kommt, ist völlig offen. Man sei prinzipiell immer an Fürstenfeldbruck interessiert, sagt die Unternehmenssprecherin.  imu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Kandidaten treten die Freien Wähler für den Kreistag an
Mit einer kompletten Liste von 70 Bewerbern für den Kreistag treten die Freien Wähler (FW) zur Kommunalwahl 2020 an. Im Kandidatenfeld finden sich fünf Bürgermeister und …
Mit diesen Kandidaten treten die Freien Wähler für den Kreistag an
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Die Steiners und ihre Holledau: Sie waren eine Institution in Germering. Fast vier Jahrzehnte bewirtete das Ehepaar seine Gäste an der Friedenstraße. Doch jetzt ist …
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Warnung von Rechtsexperten: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Warnung von Rechtsexperten: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Schwarzfahrerin greift Kontrolleure an - sie war vollkommen verzweifelt
Weil sie schnell zu ihrer Tochter wollte, ist eine Frau aus Olching schwarz gefahren - und erwischt worden. Die Kontrolleure brachten die Frau zum Ausrasten. Jetzt stand …
Schwarzfahrerin greift Kontrolleure an - sie war vollkommen verzweifelt

Kommentare