+
Das Brucker Rathaus.

Fürstenfeldbruck

Statt Sitzungsgeld: Stadträte erhalten Gutscheine für örtliche Läden und Gaststätten

  • schließen

Gutschein statt Sitzungsgeld: Der Brucker Stadtrat will dem Handel mit einer neuen Form der Aufwandsentschädigung helfen. 

Fürstenfeldbruck – Für viele Händler und Gastronomen in der Kreisstadt waren die letzten Wochen schwierig. Um ein Zeichen zu setzen und einen eigenen Beitrag zu leisten, wollen die Brucker Stadtratsmitglieder mit einem ungewöhnlichen Modell der Aufwandsentschädigung helfen. Einen Teil ihres Sitzungsgeldes erhalten sie in den nächsten Monaten in Form von Gutscheinen für örtliche Betriebe. Auf dieses Vorgehen hätten sich die Fraktionssprecher jetzt einstimmig geeinigt, bestätigt die Stadt auf Nachfrage. Und weiter: „Die Mitglieder des Stadtrates zeigen sich solidarisch mit den Brucker Unternehmen.“ 

Die Summen

Wie viel Geld Stadträte als Aufwandsentschädigung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten, ist geregelt in der örtlichen Gemeindeverfassungsrechtssatzung, die das 40-köpfige Gremium jeweils zu Beginn einer Wahlperiode beschließt. Neben einer Grundentschädigung von 200 Euro im Monat gibt es aktuell 50 Euro für jede Stadtrats-, Ausschuss- und Fraktionssitzung, an der ein Stadtratsmitglied teilnimmt. Dazu können noch weitere Kompensationen kommen, etwa für Fraktionsvorsitzende oder für Selbstständige, die durch ihr Engagement Verdienstausfälle haben. 

Gewerbeverband mit an Bord

Einen Teil dieser Entschädigung, nämlich für die Sitzungen der Vollversammlung des Stadtrates, erhalten dessen Mitglieder in den Monaten Mai, Juni und Juli in Form von Gutscheinen. Insgesamt fünf solcher Sitzungen sind für diesen Zeitraum bislang angesetzt. Die Gutscheine erwirbt die Stadt und übergibt sie den Ratsmitgliedern, die sie bei teilnehmenden Unternehmen einlösen können. Der Gewerbeverband habe seine Mitglieder bereits angeschrieben und einige Rückmeldungen erhalten, teilt die Stadt mit. Oberbürgermeister Erich Raff bitte darum, dass sich weitere Unternehmen melden. Das sei noch bis 3. Juni bei der städtischen Wirtschaftsförderung möglich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - auch Schüsse können ihn nicht stoppen
Eine wilde Verfolgungsjagd lieferte sich Samstagnacht ein Autofahrer mit der Polizei im Landkreis Starnberg. Sein rücksichtsloses Verhalten gefährdete mehrere Leben.
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - auch Schüsse können ihn nicht stoppen
Kinderhaus-Provisorium für 35 kleine Germeringer
Das Kinderhaus-Provisorium an der Alfons-Baumann-Straße wird seit April von der Stadt betrieben. Der bisherige Träger Denk Mit! hat die Einrichtung abgegeben. Das …
Kinderhaus-Provisorium für 35 kleine Germeringer
Standort für neues Feuerwehrhaus in Steinbach gefunden
Der Ortsteil Steinbach braucht ein neues Gerätehaus für sein Feuerwehrfahrzeug. Ein geeigneter Standort ist gefunden, erste Planungsskizzen liegen vor. Doch wann das …
Standort für neues Feuerwehrhaus in Steinbach gefunden
Emmering fordert Tempo-Limit auf Brucker Straße
SPD und Grünen in Emmering sind die unterschiedlichen Tempovorgaben auf der Von-Gravenreuth-Straße in Fürstenfeldbruck ein Dorn im Auge.
Emmering fordert Tempo-Limit auf Brucker Straße

Kommentare