+
Perfekte Illusion: Die Compagnie Käfig verbindet virtuelle und reale Welt. 

DanceFirst

Tanzfestival geht in zweite Runde

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere geht das internationale Tanzfestival dancefirst nun in die zweite Runde. Sieben Abende steht der Stadtsaal des Veranstaltungsforums im Juni und Juli ganz im Zeichen des Tanzens. 

Fürstenfeldbruck – „Meine Vision ist es, dass wir hier in Fürstenfeldbruck ein Zentrum des Tanzes in Süddeutschland werden“, sagt Heiner Brummel, Künstlerischer Leiter von dancefirst.

Schon die erste Auflage des Tanzfestivals 2016 hatte die Erwartungen der Veranstalter, dem Theaterverein Fürstenfeldbruck und dem Veranstaltungsforum Fürstenfeld, übertroffen. Dancefirst hat drei Schwerpunkte: Dem Publikum sollen hochkarätige internationale Gastspiele geboten werden, zudem sollen der Tanznachwuchs und die regionale Szene gefördert werden. „Diese drei Elemente fügen sich sehr gut zusammen“, sagt Brummel. Wie vor zwei Jahren steht der kulturelle Austausch im Vordergrund. Waren Flucht und Verfolgung 2016 noch bestimmende Themen des Festivals, geht es diesmal um Grenzen und Gräben innerhalb Europas. Daher wurden mit dem Malandain Ballett Biarritz, der Compagnie Käfig und dem Ballett Preljocaj drei französische und mit der National Dance Company Wales eine britische Tanzgruppe eingeladen. Der Nachwuchs des bayerischen Staatsballetts, das Bayerische Junior Ballett München, wird unter anderem eine Gershwin-Interpretation auf die Bühne bringen. Zu minimalistischen Technoklängen werden sie ebenfalls tanzen.

Auch fünf Tanzschulen aus dem Landkreis sind mit ihren Werkschauen über „Made in FFB“ eingebunden. Vergangenes Jahr bescherte dieser Programmpunkt dem Veranstaltungsforum einen ausverkauften Abend. Das Ballett Sinzinger, das Tanzstudio Body and Beat, die Brucker Heimatgilde, das Tanzstudio Ammersee aus Türkenfeld und das Tanzstudio Mosaico aus Eichenau zeigen ihr Repertoire, von eher klassisch bis modern. Als besonderer Höhepunkt findet nach der Show der Tanzschulen noch ein gemeinsamer Tanzabend statt. Eigens hierfür wird der Stadtsaal binnen weniger Minuten von sämtlichen Stühlen befreit. Der Eintritt ist frei.

Der Vorverkauf für dancefirst läuft bereits. Das komplette Programm und weitere Zusatzinformationen sind unter www.dancefirst.de zu finden. Katja Brenner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Das Amtsgericht München hat das Präsidium des insolvenzbedrohten SC Fürstenfeldbruck aufgefordert, die Mitglieder binnen zwei Wochen zu einer Jahreshauptversammlung …
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Die größte Taube der Welt, Seeschwalben vom anderen Ende der Erde und ein fast 80-jähriger Kondor: Der Olchinger Vogelpark wartet heuer mit einigen Superlativen auf. In …
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

Kommentare