+
Tempo-30-Zone

In der alten Buchenau

Tempo 30 wegen Beschwerden über Raser

In der gesamten alten Buchenau ist eine Tempo-30-Zone eingerichtet worden. Hintergrund dieser Maßnahme zur Verkehrsberuhigung ist laut Stadtverwaltung, dass es immer wieder Beschwerden über Raser, vor allem in der Senserbergstraße gegeben hatte.

Fürstenfeldbruck –  Im ganzen Viertel gilt damit Rechts-vor-Links – mit einer Ausnahme: der Senserberg-/Weidenstraße. Denn in diesem Straßenzug verkehrt ab dem Fahrplanwechsel im Dezember die neue MVV-Regionalbuslinie 820. Diese ersetzt gleichzeitig den Schulbus. Es wurden drei neue Bushaltestellen eingerichtet. Der neue Linienverkehr muss auf dieser Route bevorrechtigt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gröbis scheuen das Risiko
 Weiter in Geduld üben müssen sich die Handballerinnen des HCD Gröbenzell. Auch im neunten Anlauf schaffte die Mannschaft von Cheftrainer Hendrik Pleines am Samstagabend …
Gröbis scheuen das Risiko
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Was für ein Krimi! Die Drittliga-Handballer des TuS Fürstenfeldbruck haben ihren knapp 800 Zuschauern in der Wittelsbacherhalle zum Jahresabschluss alles andere als eine …
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Ein 32-Jähriger hat auf frühen Sonntagabend auf der Straße zwischen Geltendorf und Moorenweis einen Crash verursacht. Ein Mädchen (8) wurde dabei leicht verletzt. 
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen
Völlig betrunken ist ein Olchinger (47) am Pasinger Bahnhof auf seine Frau losgegangen und hat sogar versucht, sie ins Gleis zu stoßen. Nur ein Polizeihund konnte den …
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen

Kommentare