"Impfstelle" steht an einer Tafel am Eingang zum Impfzentrum.
+
Das Impftempo geht etwas zurück - das Landratsamt reagiert mit einer Flexibilisierung.

Fürstenfeldbruck

Testlauf war positiv: Impfen jetzt immer ohne Termin möglich - Registrierung aber Voraussetzung

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck impft Bürger weiterhin ohne vorherige Terminvereinbarung. Den gewünschten Impfstoff können Impflinge selbst wählen. Voraussetzung für eine Impfung ist eine vorherige Registrierung.

Fürstenfeldbruck - Bei dem noch laufenden Testlauf vom 17. bis 21. Juli habe sich gezeigt, dass das Impfen ohne Termin von der Bevölkerung gut angenommen wird, berichtet das Landratsamt. Erstimpfungen im Impfzentrum werden daher ab sofort und dauerhaft ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten.

Impfzentrum Fürstenfeldbruck: Die Abläufe

Der Termin für die Zweitimpfung kann dann im Rahmen der medizinischen Empfehlungen individuell vereinbart werden. Bei einer Erstimpfung mit AstraZeneca sollte die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff vier Wochen später erfolgen, bei der Erstimpfung mit BioNTech nach drei bis sechs Wochen, und bei Moderna nach vier bis sechs Wochen.

Beim Termin im Impfzentrum können Impfwillige vor Ort unter den am jeweiligen Tag zur Verfügung stehenden Vakzinen ihren Impfstoff auswählen, so das Landratsamt.

Einzige Voraussetzung für eine Corona-Schutzimpfung ist die vorherige Registrierung über das Portal BayIMCO ( https://impfzentren.bayern ) oder über die Hotline, Telefon (08141) 400450. Nach erfolgreicher Registrierung müssen Impflinge die über das Portal zur Verfügung gestellten Impfdokumente ausfüllen und diese mitsamt dem Impfpass zur Impfung mitbringen.

Impfzentrum Fürstenfeldbruck auch für Jugendliche

Mit der weiteren Flexibilisierung schaffen der Landkreis Fürstenfeldbruck und der Betreiber des Impfzentrums, das Bayerische Rote Kreuz, ein besonders niedrigschwelliges Angebot, das vor allem jüngere Menschen zu einer Impfung motivieren soll, so das Landratsamt. Damit seien Schutzimpfung und die persönliche Zeitplanung miteinander gut in Einklang zu bringen.

Außerdem können jetzt auch Kinder und Jugendliche von zwölf bis 15 Jahren Jahren gegen Corona geimpft werden. Sie erhalten den Impfstoff von BioNTech. Die Registrierung von Kindern und Jugendlichen ist aus technischen Gründen nur über die telefonische Hotline möglich. Zu beachten ist, dass für die Impfung die Erziehungsberechtigen ihr Einverständnis erteilen müssen.

Weitere Informationen zur Impfung im Fürstenfeldbrucker Impfzentrum sind im Internet zu finden unter https://www.brk-ffb.de/aktuelles/impfzentrum/impfzentrum.html .

Das BRK-Impfzentrum befindet sich in Fürstenfeldbruck im Ortsteil Buchenau, Industriestraße 1. Es hat täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Parkplätze befinden sich vor dem Haus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare