Auf dem Gelände des berühmten Barockklosters präsentieren über 100 Aussteller drei Tage lang handgefertigte Waren.

Kunst auf dem Klostergelände

Töpfer- und Kunsthandwerker in Fürstenfeld

Fürstenfeldbruck - Am Wochenende ist es soweit: Vom Samstag, 13., bis Montag, 15. August, lockt der 26. Fürstenfelder Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt. Besucher können an den Ständen der Aussteller entlang flanieren, Musikern lauschen oder eine kühle Maß im Biergarten genießen.

Fürstenfeld schläft nie. Auch im Sommer, wenn alle anderen Urlaub machen, organisiert das Veranstaltungsforum auf dem Gelände bei dem berühmten Barockkloster einen Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt. Heuer dauert er sogar drei Tage: von Samstag, 13., bis Montag, 15. August. Geöffnet ist jeweils von 10 bis 18 Uhr. Beim 26. Fürstenfelder Markt geht Qualität vor Quantität. 100 Aussteller präsentieren handgefertigte Waren aus Keramik, Leder, Holz, Textilien, Glas, Gold und Silber. Von 11 bis 16 Uhr gibt es Kinderprogramm mit Töpfern, Schminken sowie Musik und Gaukelei. Es gibt Schmankerl-Stände, beide Biergärten sind geöffnet. Im Fürstenfelder Biergarten spielt bei trockenem Wetter nachmittags Livemusik. Am Sonntag ab 15 Uhr ist in der Klosterkirche Klangkünstler Jochen Fassbender zu hören. Und zwar auf Klangobjekten aus Glas, Stein und Metall, die er selbst entwickelt und hergestellt hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefer Graben verzögert Wertstoffhof-Bau
Unterschweinbach - Der Bau des neuen großen Wertstoffhofs bei Unterschweinbach kommt einfach nicht in die Gänge. Der Grund: der ungeklärte Umgang mit dem Regenwasser. …
Tiefer Graben verzögert Wertstoffhof-Bau
Digitale Helfer im täglichen Leben
Germering - Das Internet der Dinge zieht immer mehr in den Alltag ein. Smart Home nennt man es, wenn im eigenen Heim die digitale Technik eingesetzt wird. Der …
Digitale Helfer im täglichen Leben
Bürgermeister erfährt seine Stadt - im wahrsten Sinne
Puchheim - Zu spät, zu voll: Über Bus und S-Bahn wird viel geschimpft. Nun machte sich Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl selbst ein Bild: Er testete die Buslinien in …
Bürgermeister erfährt seine Stadt - im wahrsten Sinne
Großes Stühlerücken beim Historischen Verein
Fürstenfeldbruck - Beim Historischen Verein Fürstenfeldbruck (HVF) geht eine Ära zu Ende: Mehr als die Hälfte der Vorstandsposten ist neu besetzt worden. Die …
Großes Stühlerücken beim Historischen Verein

Kommentare