Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
1 von 5
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
2 von 5
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
3 von 5
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
4 von 5
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.
5 von 5
Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.

Transporter bleibt am Münchner Berg in FFB stecken: Bilder

Fürstenfeldbruck - Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion.

Auch interessant