Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hat sich am frühen Sonntagnachmittag ereignet.
+
Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hat sich am frühen Sonntagnachmittag ereignet.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfallschwerpunkt Kaisersäule: Drei Verletzte bei Zusammenstoß

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten hat sich am frühen Sonntagnachmittag ereignet. Wieder einmal am Unfallschwerpunkt Kaisersäule bei Puch.

Puch - Drei Verletzte, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag. Mal wieder war die Kaisersäule Ort des Geschehens. Eine 46-jährige Frau aus Puch wollte mit ihrem Audi die B2 von Puch kommend in Richtung Lindach überqueren und fuhr laut Polizei ohne anzuhalten in die Kreuzung. Dabei übersah sie ein von links kommendes Fahrzeug, in dem ein 31-jähriger Mammendorfer und seine 26 Jahre alte Ehefrau saßen. Der Mammendorfer konnte seinen VW Passat nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in die Fahrerseite des Audi.

Alle Insassen der beiden Autos wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Pucherin wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber nach Ingolstadt geflogen. Das Mammendorfer Ehepaar – er leicht verletzt, sie mittelschwer – wurde ins Klinikum Fürstenfeldbruck gebracht. Die B2 war über eine Stunde lang gesperrt.

Die Kreuzung an der Kaisersäule ist schon lange einer der Unfallschwerpunkte im Landkreis Fürstenfeldbruck. Immer wieder gab es Idee, wie die gefährliche Kreuzung entschärft werden könne. Zuletzt war ein Kreisverkehr im Gespräch. Doch aus Denkmalschutzgründen sind die Pläne kompliziert.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare