+
Trotz aller Bemühungen von Rettungsdienst und Ersthelfern erlag eine Frau aus Fürstenfeldbruck ihren Verletzungen nach dem Unfall. 

Ersthelfer greifen noch ein

Furchtbarer Unfall: Fußgängerin gerät unter Lkw-Anhänger - für sie kommt jede Hilfe zu spät

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

In Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim) hat sich ein schrecklicher Verkehrsunfall mit einem Lkw ereignet. Eine Frau aus Fürstenfeldbruck kam dabei ums Leben. 

  • Zu einem schrecklichen Unfall kam es in Wasserburg am Inn.
  • Eine Frau aus Fürstenfeldbruck kam dabei ums Leben. 
  • Der Vorfall ist rätselhaft - die Ermittlungen laufen.

Wasserburg am Inn/Fürstenfeldbruck - Der Unfall hat sich am Mittwochnachmittag (10. Juni) auf der Münchner Straße in Wasserburg ereignet. Was genau passiert ist, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Fest steht aber, dass ein Lastwagenfahrer (54) aus dem Gemeindebereich Maitenbeth seinen Anhänger zuvor in einer Ausbuchtung vor der Ortseinfahrt geparkt hatte. Gegen 14 Uhr kam er mit dem Lkw zum Anhänger zurück, um diesen für die Weiterfahrt mitzunehmen. Er rangierte und koppelte den Anhänger an sein Gefährt an. Anschließend fädelte sich der 54-Jährige wieder in den fließenden Verkehr ein. 

Furchtbarer Unfall in Wasserburg am Inn: Fußgängerin gerät unter den Lastwagen-Anhänger

Zwischenzeitlich geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine 71-jährige Frau aus Fürstenfeldbruck, die zu Fuß unterwegs war, unter den Anhänger und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Trotz aller Bemühungen der Ersthelfer und des Rettungsdienstes erlag die 71-Jährige wenig später ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Neben zahlreichen Einsatz- und Rettungskräften war auch ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft an der Unfallstelle. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Ermittlungen vor Ort kam es im Bereich Gabersee zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr leitete zwischenzeitlich den Verkehr um.

Die Meldung der Polizei im Wortlaut: 

Jede Hilfe zu spät kam für eine 71-jährige Frau aus Fürstenfeldbruck am Freitagnachmittag in Wasserburg am Inn. Sie geriet unter den Anhänger eines Lkws und verstarb wenig später im Krankenhaus. Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn nahmen die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall auf. Am Mittwochnachmittag, 10.06.2020 gegen 14:30 Uhr, ereignete sich auf der Münchner Straße in Wasserburg, etwa auf Höhe des Ortsteils Gabersee, ein tragischer Unglücksfall. Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Gemeindebereich Maitenbeth ließ seinen Anhänger in einer Ausbuchtung vor der Orteinfahrt Wasserburg stehen und fuhr anschließend in die Innenstadt. Gegen 14:00 Uhr kam er mit dem Lkw zum Anhänger zurück, um diesen für die Weiterfahrt mitzunehmen. Er rangierte und koppelte den Anhänger an seinen Lkw an. Anschließend fuhr er aus der Ausbuchtung in den fließenden Verkehr ein. Zwischenzeitlich geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine 71-jährige Frau aus Fürstenfeldbruck unter den Anhänger und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Trotz aller Bemühungen der Ersthelfer und des Rettungsdienstes erlag die 71-Jährige wenig später ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus. Neben zahlreichen Einsatz- und Rettungskräften war auch ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft an der Unfallstelle. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Ermittlungen vor Ort kam es im Bereich Gabersee zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr leitete zwischenzeitlich den Verkehr um. Wie es zu dem tragischen Unfall kam, ist nun Bestandteil der weiteren Ermittlungen, die von der Polizeiinspektion Wasserburg geführt werden.

Weitere Meldungen aus der Region Fürstenfeldbruck

Mehr aktuelle Informationen lesen Sie in unserem Blaulicht-Ticker für Fürstenfeldbruck

Weitere Nachrichten aus Fürstenfeldbruck und der Region lesen Sie außerdem immer hier.

FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Fürstenfeldbruck-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

13-Jährige bei Unfall verletzt: Polizei sucht Motorradfahrer
Eine Schülerin (13) ist am Donnerstag in der Früh bei einem Unfall verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus.
13-Jährige bei Unfall verletzt: Polizei sucht Motorradfahrer
Politiker tüfteln an Corona-Hilfsprogramm
Stadträte möchten den Brucker Unternehmen in der Corona-Krise unter die Arme greifen. Ein Corona-Hilfsfonds und Bürgergutscheine sind im Gespräch. Die Idee ist gut, doch …
Politiker tüfteln an Corona-Hilfsprogramm
Neue Idee: Bienenhonig frisch vom Friedhof
Klimaschutz und Artenerhalt stehen hoch im Kurs. In Gröbenzell hat die SPD nun eine besondere Idee ins Spiel gebracht: Auf dem Friedhof sollen Lebensräume für Wildbienen …
Neue Idee: Bienenhonig frisch vom Friedhof
Zunehmend mehr Besucher im Freibad 
Ob Freibad, Stadtbibliothek oder Abenteuerspielplatz: Nach der monatelangen Corona-Zwangspause wuselt es wieder an vielen Orten in Germering. Das Freibad füllt sich – …
Zunehmend mehr Besucher im Freibad 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion