+

Massive Steigerung

Ungebremst: Mietpreise in Fürstenfeldbruck steigen um 21%

Anfang August jährt sich die Einführung der Mietpreisbremse in Bayern zum zweiten Mal.

Fürstenfeldbruck –  Im Landkreis Fürstenfeldbruck gilt dieses Instrument, das eigentlich Mieter in Ballungsräumen vor übertriebenen Teuerungen schützen soll, in zehn Städten und Gemeinden – darunter die Kreisstadt Fürstenfeldbruck. Nach Recherchen des Internet-Immobilienportals immowelt.de funktioniert die Mietpreisbremse aber kaum. Das krasseste Negativbeispiel ist ausgerechnet Bruck.

9,10 Euro pro Quadratmeter mussten Mieter im ersten Halbjahr 2013 im Schnitt auf den Tisch legen, zwei Jahre später 9,70 Euro. Wieder zwei Jahre später, im ersten Halbjahr 2017, ist dieser Wert auf 11,70 Euro geklettert. Das bedeutet eine Steigerung um 21 Prozent. Von den in der Studie aufgelisteten Städten sind nur noch München (17 Euro pro Quadratmeter) und Dachau (12,20 pro Quadratmeter) teurer.

Datenbasis für die Erhebung von Immowelt.de sind 71 900 Mietwohnungen und -häuser, die in den angegebenen Zeiträumen und Städten auf dem Immobilienportal im Internet angeboten wurden. Noch vor zwei Jahren rangierte die Stadt an der Amper mit der durchschnittlichen Miethöhe auf Platz sieben dieser Städte.

Bruck ist damit ein besonders deutliches Beispiel für das Scheitern der Mietpreisbremse, liegt aber eigentlich im Trend. In 14 der untersuchten 18 Städte sind die Mieten in den zwei Jahren seit Einführung dieses Instrumentes stärker gestiegen als in den zwei Jahren davor. Nur in zwei Städten fiel der Anstieg geringer aus, nämlich in Regensburg und Rosenheim. Gleichgeblieben ist der Preisanstieg in München und Nürnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kugelweise Sommerfeeling ab einem Euro
Jetzt im Sommer haben Eisdielen Hochkonjunktur. Inzwischen gibt es in fast jeder größeren Ortschaft eine Gelateria, in der die eiskalte Leckerei kugelweise angeboten …
Kugelweise Sommerfeeling ab einem Euro
Tippen Sie die Ergebnisse beim Sparkassencup
Die restlichen neun der insgesamt 18 Vorrundenbegegnungen beim neuen Sparkassencup-Wettbewerb werden nächste Woche ausgetragen. Beste Bedingungen also für die Neuauflage …
Tippen Sie die Ergebnisse beim Sparkassencup
Diese Kirchengemeinde ist unabhängig
Die Freie evangelische Gemeinde (FeG) ist seit 25 Jahren in Germering vertreten. Pastor Thomas Scheitacker stellt sie im Gespräch vor.
Diese Kirchengemeinde ist unabhängig
Schüler essen im Ortszentrum
Die Ganztagsschüler der Ährenfeldschule erhalten im kommenden Schuljahr ihr Mittagessen in den Räumen des Gasthauses zu Alten Schule im Ortszentrum. 
Schüler essen im Ortszentrum

Kommentare