+
Vanessa Bui flog nach Sibirien statt nach Brasilien. 

Paralympics

Vanessa Bui wäre in Rio Edelmetall sicher gewesen

Fürstenfeldbruck – Ihre Bestleistung hätte es bei den Paralympics für eine Medaille gereicht. Doch Vanessa Bui durfte bekanntermaßen nicht mit nach Rio. 

Die Nichtnominierung von Vanessa Bui hatte im Vorfeld der Paralympics hohe Wellen geschlagen.   Die junge Bruckerin ist zwar aufgrund ihrer Ergebnisse die beste Handicap-Bogenschützin Deutschlands, wurde aber wegen eines umstrittenen Qualifikationsmodus nicht für Rio berücksichtigt. Stattdessen durfte die 53-jährige Lucia Kupczyk ran. Und die schoss in Rio im entscheidenden Durchgang das schlechteste Ergebnis. 

Am Ende wurde die Baden-Württembergerin bei ihren letzten Paralympics nur 16. Von 720 möglichen Ringen erzielte sie bei ihren Auftritten 300 und 307. Zum Vergleich: Die Bestleistung von Bui (679) hätte in Rio für eine Medaille gereicht. Doch die Bruckerin wurde nicht nominiert. Anstatt nach Rio zu einem Turnier nach Sibirien geflogen.  

lo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Die letzte Nominierungsversammlung für die OB-Wahl am 7. Mai in Bruck ist vorbei. Die örtliche SPD stellt Fraktionsvorsitzenden Philipp Heimerl (27) auf. Die anwesenden …
27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
Sabrina und Oliver Brinkmann aus Fürstenfeldbruck sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Hannes Xaver tat mit 3140 Gramm und einer Größe von 50 Zentimeter drei Tage …
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Fürstenfeldbruck - Ein Lkw hat am Donnerstag Vormittag auf der B2 im Kreisverkehr am Pucher Meer seinen Anhänger verloren. Die Straße musste gesperrt werden.
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Deponie wird erweitert
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) will die Betriebsfläche auf der Deponie Jesenwang um rund 4500 Quadratmeter erweitern. Der Gemeinderat stimmte zu.
Deponie wird erweitert

Kommentare