Stadtwerke

Verkauf der Aumühle vorerst auf Eis gelegt

Was passiert mit dem Stadtwerke-Grund an der Aumühle? Da der kommunale Energieversorger an die Cerveteristraße zieht, will er das Areal verkaufen. Das Angebot ist bereits raus.

Fürstenfeldbruck –  Auch die Stadt hat die Option, zuzuschlagen. Die SPD hat nun einen Dringlichkeitsantrag gestellt: Der Stadtrat soll den vorgesehenen Planungswettbewerb für die Aumühle und die Lände heuer noch in Angriff nehmen. Zudem soll OB Erich Raff (CSU) als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke den Verkauf des Grundstücks so lange aussetzen, bis der Stadtrat über einen Erwerb entschieden hat.

Raff behandelte den Antrag im Stadtrat nicht. Denn Dringlichkeit sei nicht gegeben. Zum einen stehe das Thema im Juli auf der Tagesordnung im Stadtrat. Die Verwaltung arbeite auch bereits am Auslobungstext für den Wettbewerb, der im September im Stadtrat vorgestellt werden soll. Zum anderen habe Stadtwerke-Geschäftsführer Enno Steffens kundgetan, dass das Areal momentan noch nicht zum Verkauf stehe. Die SPD akzeptierte die Entscheidung.  imu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge macht gefährlichen Fund in Rewe-Leberkäse - Supermarkt geht jetzt auf Nummer sicher
In einem Rewe-Supermarkt in Bayern kauft eine Frau Leberkäse zum Selbstaufbacken. Als ihr Sohn hinein beißt, macht er eine erschreckende Entdeckung.
Junge macht gefährlichen Fund in Rewe-Leberkäse - Supermarkt geht jetzt auf Nummer sicher
Letzte Chance für Flohkiste der Sport-Mamas
Als einziger Verein im Landkreis bietet der TSV Unterpfaffenhofen seinen Mitgliedern eine Kinderbetreuung an. Während die Eltern sporteln, wird der Nachwuchs in der so …
Letzte Chance für Flohkiste der Sport-Mamas
Bildungscampus Freiham: Jetzt beginnen die Anmeldungen
Die Bauarbeiten am neuen Bildungscampus in Freiham gehen in die finale Phase. Wenn alles läuft wie geplant, nehmen Gymnasium, Realschule, Grundschule und das …
Bildungscampus Freiham: Jetzt beginnen die Anmeldungen
Oberschweinbachs Rathaus-Chef will weitermachen
 Norbert Riepl, amtierender Bürgermeister von Oberschweinbach, wird sich im kommenden Jahr erneut zur Wahl stellen, und zwar auf der Liste der CSU/Dorfgemeinschaft. 
Oberschweinbachs Rathaus-Chef will weitermachen

Kommentare