1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Video-Aktion: Ärzte beantworten Fragen zum Thema Impfen

Erstellt:

Von: Thomas Steinhardt

Kommentare

Der digitale Impfpass ist zur Eintrittskarte in das öffentliche Leben geworden – für Kinos oder Restaurants.
Der digitale Impfpass. © epd

In der Corona-Krise startet das Landratsamt Fürstenfeldbruck eine ungewöhnliche Kampagne: Per Video werden Ärzte Fragen rund ums Impfen beantworten.

Fürstenfeldbruck - „Die Impfquote im Landkreis Fürstenfeldbruck steigt erfreulicherweise an, ist aber nach wie vor nicht hoch genug“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Landratsamt vom Donnerstag. Viele Menschen machten sich Sorgen wegen der medizinischen Folgen, die eine Impfung bei ihnen auslösen könnte. Manche sorgten sich um ihre Fruchtbarkeit, andere um die Auswirkungen auf ihr Herz oder ihre Haut oder ihr Allgemeinbefinden.

Fragen werden anonymisiert

Den Menschen, die solche Sorgen mit sich herumtragen, will das Landratsamt eine Gelegenheit geben, diese – anonym oder namentlich – zu äußern und konkrete Fragen zu den möglichen medizinischen Nebenwirkungen einer Impfung zu stellen. Ein Ärzteteam wird in Videoaufzeichnungen diese Fragen beantworten. Jeder Arzt und jede Ärztin des Teams antwortet vor der Kamera auf die gestellten Fragen, selbstverständlich würden diese anonymisiert. Eine individuelle Antwort an den Absender oder die Absenderin ist nicht vorgesehen.

Fragen per Email

Die Bürger, die sich noch impfen lassen könnten, sind aufgerufen, ihre medizinischen Fragen zum Impfen zu mailen an die Adresse medFragenImpfung@lra-ffb.de. Diese Mailadresse ist freigeschaltet vom 26. November 2021 bis zum 1. Dezember 2021. Die Fragen werden gesammelt und im Rahmen einer beziehungsweise mehrerer Videoaufzeichnungen von Ärzten aus dem jeweiligen Fachgebiet beantwortet. Diese Videos werden im Laufe des Dezember auf der Homepage des Landratsamts zur Verfügung gestellt. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben. Eine individuelle Beantwortung der eingesandten Fragen an den jeweiligen Fragesteller erfolgt nicht. Es wird lediglich eine automatisch generierte Eingangsbestätigung versandt.

Auch interessant: Vorsitzender des Kreisärzteverbands im Interview: „Leute, lasst Euch impfen!“

Auch interessant

Kommentare