+
Juhu, da sind die Schecks: (v.l.) Dagmar Berkenwerk (Asylhelferkreis), Paula Limmer und Lena Sabokat (beide von der Schülermitverwaltung/SMV), Michaela Ranftl (Klinikclown), Jonathan Grundmann (SMV), Direktor Walter Zellmeier, Gisela Burmester (Oaxaca) und zwei Vertreter vom Mehrgenerationenhaus LiB.

Erlös des Weihnachtsbasars

Viscardi-Schüler spenden Rekordsumme

Beim vergangenen Weihnachtsbasar des Viscardi-Gymnasiums ist so viel Geld zusammengekommen wie noch nie. Die Rekordsumme haben die Schüler gespendet.

Fürstenfeldbruck– Insgesamt 9000 Euro hat das Gymnasium an regionale sowie internationale wohltätige Organisationen, Institutionen und Vereine gespendet. Zusammengekommen war das Geld beim Weihnachtsbasar 2016.

Seit 2004 gibt es diese Veranstaltung. Jedes Jahr basteln die Schüler dafür weihnachtliche Dekorationen, backen Kuchen und gestalten Adventskalender. Auch die Lehrer wirken mit: Sie bemalen große Leinwände, die dann versteigert werden. „Unsere Eltern geben gerne Geld für wohltätige Zwecke aus – und wir sind stolz, unsere Schule so repräsentieren zu können“, sagt Jonathan Grundmann, Elftklässler und Schülersprecher des Gymnasiums.

Zu dem Erlös von 8000 Euro vom Weihnachtsbasar kamen noch 1000 Euro vom Sommerfest 2016 dazu. Und so erreichte die Schule mit den insgesamt 9000 Euro einen Rekord.

Hilfe für die Klinikclowns, den Asylhelferkreis und Kinder in Mexiko

Direktor Walter Zellmeier übergab die Verantwortung der Spendenübergabe an die Schüler: Die Jugendlichen riefen nacheinander die Vertreter der wohltätigen Organisationen auf die Bühne. Dazu gehörten die Klinikclowns, der Asylhelferkreis, das Mehrgenerationenhaus LiB, die Feuerwehr Fürstenfeldbruck (die wegen eines wichtigen Einsatzes nicht anwesend war) und der Freundeskreis Oaxaca. Jedem wurde ein Scheck überreicht, wobei der Freundeskreis Oaxaca ein wenig mehr in den Mittelpunkt trat. Seit 1995 arbeitet die Schule mit dieser Organisation zusammen, die seit vielen Jahrzehnten mehrere Kinderprojekte im Süden Mexikos unterstützt. So erhielt der Freundeskreis 5000 Euro.

Die Schüler betonten: Sie werden sich auch heuer und in den folgenden Jahren für den Basar reinhängen, damit viele Spenden zusammenkommen.

Daniela Kreck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisverkehr wird eine Nacht lang gesperrt
In Germering wird eine der wichtigsten Straßen der Stadt gesperrt: Der Kreisverkehr im Gewerbegebiet Germeringer Norden ist von Donnerstag, 28. September, 20 Uhr, bis …
Kreisverkehr wird eine Nacht lang gesperrt
In Germering öffnet eine neue Tagesstätte für psychisch Kranke
Die Tagesstätte „Rückenwind“ der Caritas Fürstenfeldbruck gibt es seit 1998. Das Angebot richtet sich an psychiatrieerfahrene und erkrankte Menschen mit ärztlicher …
In Germering öffnet eine neue Tagesstätte für psychisch Kranke
Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Ab dem Schuljahr 2018/19 gibt es in Grafrath eine Offene Ganztagsschule. Der Startschuss dafür wurde mit dem Spatenstich für den Anbau ans Schulhaus gegeben.
Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
Entsetzen und Empörung im Sonderausschuss für Bauvorhaben in Gröbenzell: Der Teilabriss der Ährenfeldschule ist wesentlich teurer geworden als geplant. Statt 188 000 …
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule

Kommentare