Wahlbeteiligung lag bei nur 44,9 Prozent

Voting: Warum haben viele Brucker nicht gewählt?

Weniger als die Hälfte der stimmberechtigten Brucker sind am Sonntag in die Wahllokale gegangen oder haben die Briefwahl genutzt, um über ihren neuen OB abzustimmen. Wir wollen wissen: Warum?

Fürstenfeldbruck - Der erste Wahlgang der Fürstenfeldbrucker OB-Wahl ist vorbei, die Stimmen sind gezählt und das Ergebnis ist überraschend eindeutig. Der amtierende Bürgermeister Erich Raff (CSU) bekam 43,4 Prozent der Stimmen, der Gröbenzeller Kandidat Martin Runge landete mit 29.9 Prozent auf Rang zwei. Die beiden werden in einer Stichwahl am 21. Mai gegeneinander antreten. Sowohl Raff als auch Runge kündigten noch am Wahlabend an, bis zur endgültigen Entscheidung richtig Gas geben zu wollen. 

Eine Aufgabe dürfte auch sein, die Brucker zu mobilisieren. Denn die Wahlbeteiligung am Sonntag lag bei mageren 44,9 Prozent - obwohl alle Kandidaten die Brucker beherzt aufgerufen haben, zu wählen.

Wir wollen nun wissen: Woran könnte es gelegen haben? Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil. Jeder kann nur einmal abstimmen. Sie können die anderen Gründe auch gerne in der Kommentarfunktion unten präzisieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Porsche beschädigt: Germeringer Polizei sucht Parkrempler
Einen Porsche Boxter hat ein Unbekannter am Parkplatz des Germeringer Golfplatzes angefahren. Danach machte sich der Täter einfach aus dem Staub.
Porsche beschädigt: Germeringer Polizei sucht Parkrempler
Wegen Wiesn: Polizei zieht Promillesünder aus dem Verkehr
Fünf betrunkene Autofahrer hat die Germeringer Polizei am Wochenende gestoppt. Alle hatten zuvor auf dem Münchner Oktoberfest getrunken.  
Wegen Wiesn: Polizei zieht Promillesünder aus dem Verkehr
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und …
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim
Fursty: Strategie-Konzept soll im Juli stehen
Zehn Monate sind nun Zeit: Dann soll in Zusammenarbeit von vier Kommunen, dem Landkreis und übergeordneten Behörden ein Konzept für die Nachnutzung des …
Fursty: Strategie-Konzept soll im Juli stehen

Kommentare