In der Kirchstraße

Wegen aufmerksamen Passanten: Polizei schnappt Einbrecher (17)

Fürstenfeldbruck - Ein Einbrecher steigt in ein Sportgeschäft an der Kirchstraße ein und klaut teure Markenkleidung. Doch Passanten beobachten ihn dabei und rufen die Polizei.

Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Samstag gegen 0.30 Uhr in ein Sportgeschäft an der Kirchstraße eingestiegen und hat diverse Kleidungsstücke geklaut. Er schlug die Scheibe des Geschäftes ein. Doch weil Passanten, welche den Täter beobachtet hatten, umgehend die Polizei riefen, könnten der Einbrecher schnell gefasst werden.

Wie die Polizei berichtet, handelt es sich um einen 17-Jährigen aus Fürstenfeldbruck. Beamten entdeckten ihn unweit des Tatortes. Er schleppte mehrere Kleidungsstücke mit sich und flüchtete, als er die Polizisten bemerkte. Diese konnten den jungen Mann allerdings schnell stellen. Der 17-Jährige versuchte laut Polizei, sich mit „wirren Geschichten“ herauszureden und leugnete den Einbruch zunächst. Als sein Vater im Polizeirevier eintraf, räumte er die Tat ein. Darüber hinaus zeigte er den Beamten zwei Plastiktüten, die er versteckt hatte. Die Tüten waren vollgestopft mit teurer Markenbekleidung.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei
Entweder sie haben sich noch nicht vom Schock über die Kosten der Wassernetzsanierung erholt. Oder aber die Allinger sind trotz allem ganz zufrieden mit ihrer Gemeinde. …
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei

Kommentare