Gauland: Ermittlungen gegen AfD-Chef - wegen „privatem Steuerfehler“

Gauland: Ermittlungen gegen AfD-Chef - wegen „privatem Steuerfehler“
+

Caritas-Zentrum

Brucker Weltladen will sich künftig allein dem Wettbewerb stellen

 Der Weltladen Fürstenfeldbruck empfängt seit Oktober 2015 seine Kunden in der Hauptstraße im Gebäude des Caritas-Zentrums. Ab 2. Juni ist er nun in der Fürstenfelder Straße 12 zu finden. 

Fürstenfeldbruck –Die Genossenschaft „Brucker Fenster Weltladen“, die fair gehandelte Produkte aus aller Welt im Sortiment hat, erhofft sich vom Standortwechsel mehr Unabhängigkeit und höhere Einnahmen. Im Caritas-Zentrum, in dem unter anderem auch die Beschäftigungsinitiative „Brucker Fenster B.I.Q“ mit einem Café und einem Buchladen residiert, ist am kommenden Mittwoch der letzte Verkaufstag. Ab Samstag will der Weltladen seine Kunden in der Fürstenfelder Straße begrüßen.

Ein straffes Programm, das sich am Ende aber lohnen soll, sagt Claudia Ramminger, die Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft „Brucker Fenster Weltladen“: „Das Arrangement im Caritas-Zentrum war für den Anfang absolut optimal. Nun müssen wir uns aber einfach weiterentwickeln.“ Aus der Abhängigkeit vom Caritas-Zentrum hätten sich einige Einschränkungen ergeben. „Unsere Ausrichtungen waren zu unterschiedlich. Wir müssen einfach marktwirtschaftlicher als die Caritas denken.“ Der Laden habe sich wie jeder andere mit der harten Konkurrenzsituation in der Stadt auseinanderzusetzen. „Viele Geschäfte haben es schwer zu überleben. Und auch wir müssen uns strecken.“

Am neuen Standort erhofft man sich nun bessere Wettbewerbsbedingungen. Die Öffnungszeiten sind zum Beispiel nicht mehr an die Geschäftszeiten des Caritas-Zentrums gebunden. Auf einer leicht vergrößerten Ladenfläche können die ehrenamtlichen Mitarbeiter den Verkauf zudem flexibler gestalten: „Wir können an verkaufsoffenen Sonntagen teilnehmen und an der Straße Schilder und Ware platzieren“, sagt Ramminger.

Der Weltladen kann künftig auch eigenes Essen und Getränke anbieten. Bislang ist die Bewirtung an das Hofcafé des Brucker Fensters angeschlossen. Darüber seien auch die Helfer froh, da sie nun mehr Verantwortung an ihrem Arbeitsplatz übernehmen könnten, ist sich die 54-Jährige sicher.

Am Eröffnungstag, Samstag, 2. Juni, ist der Weltladen wie künftig jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Montags bis freitags ist von 10 bis 18 Uhr offen.

So war die Eröffnung des bestehenden Ladens im Jahr 2015.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mammutdiskussion über geplantes Briefzentrum
Eine erste Entscheidung über den Bau eines Briefverteil- und Verwaltungszentrums der Post im Gewerbegebiet Nord ist am Dienstag nach fast dreistündiger Diskussion im …
Mammutdiskussion über geplantes Briefzentrum
Beliebter Flohmarkt kehrt nach Hause zurück
Monatelang mussten die Schüler und Lehrer der Ährenfeldschule unter erschwerten Bedingungen arbeiten und lernen. Ein Teil des Schulhauses wurde abgerissen, um einen …
Beliebter Flohmarkt kehrt nach Hause zurück
Streit um Gestaltung der neuen Grundschule
Die Innen- und Außengestaltung der Graßlfinger Grundschule wurde jetzt dem Stadtrat vorgestellt. Über die vorgeschlagenen Materialien herrschte Einigkeit. Ein Streit …
Streit um Gestaltung der neuen Grundschule
Bauarbeiten am Friedhof haben begonnen
Die Stadt will den Alten Friedhof schöner machen und damit einem dringlichen Wunsch der Bürger entgegenkommen. Es soll ein würdiger Ort für die ewige Ruhe und den …
Bauarbeiten am Friedhof haben begonnen

Kommentare