+
Beispielfoto

Vorsicht im Straßenverkehr

Wieder Blitzermarathon in Bayern: Hier wird im Landkreis Fürstenfeldbruck gemessen

  • schließen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann startet den sechsten Bayerischen Blitzmarathon gegen Raser: Vom 18. bis 19. April 24 Stunden gibt es bayernweit verstärkte Geschwindigkeitskontrollen. Hier die Schwerpunktstellen im Landkreis Fürstenfeldbruck. 

Die Bayerische Polizei führt die bayernweit verstärkten Geschwindigkeitskontrollen bis Donnerstag, den 19. April, 6 Uhr durch. Insgesamt rund 1.900 Polizistinnen und Polizisten sowie etwa 50 Bedienstete der Gemeinden und Zweckverbänden der kommunalen Verkehrsüberwachung kontrollieren die Geschwindigkeit an rund 2.000 möglichen Messstellen in ganz Bayern.

Auch der sechste Bayerische Blitzmarathon findet im Rahmen des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 'Bayern mobil – sicher ans Ziel' statt. "Mit unserem Bayerischen Blitzmarathon wollen wir das Problembewusstsein für zu hohe Geschwindigkeit schärfen", erklärte Herrmann im Vorfeld. "Unsere Verkehrsteilnehmer sollen sich dauerhaft an die Geschwindigkeitslimits halten und im Zweifel besser den Fuß vom Gas nehmen." Beim Blitzmarathon gehe es der Polizei nicht darum, möglichst viele Verwarnungen auszusprechen oder Bußgeldbescheide zu verschicken. "Deshalb haben wir alle Messstellen im Vorfeld im Internet veröffentlicht", so der Minister weiter. Laut Herrmann zeigen die Erfahrungen bei den Blitzmarathonaktionen der vergangenen Jahre, dass es immer noch zu viele Unbelehrbare gibt: "Obwohl auch im letzten Jahr alle Messstellen frühzeitig im Internet unter www.sichermobil.bayern.de abrufbar waren, gingen uns 2017 beim Blitzmarathon in Bayern insgesamt 8.941 Geschwindigkeitssünder ins Netz." Das wiegt nach Herrmanns Worten besonders schwer, denn die bayerische Verkehrsunfallstatistik zeigt ganz klar, dass zu schnelles Fahren die Hauptursache für schwere Verkehrsunfälle ist. 2017 wurden insgesamt 226 (2016: 215) und damit 5,1 Prozent mehr Menschen durch Geschwindigkeitsunfälle getötet, als im Vorjahr. Die Zahl der dabei Verletzten ging mit 10.112 zwar leicht zurück (2016: 10.234, -1,2 Prozent). Insgesamt stieg die Zahl der registrierten Geschwindigkeitsunfälle aber auf 19.060 (2016: 18.763, +1,6 Prozent) weiter an.

Die Mess-Stellen im Landkreis Fürstenfeldbruck: 

Alling: 

 B 2, Höhe Abzweigung Eichenau

Ortsverbindung Biburg-Alling, Höhe Germansberg

Parsberg Straße/ Weiherstraße 

Althegnenberg: 

 B 2, Höhe Burgstraße 

Fürstenfeldbruck: 

B 2, Höhe KANN Werk 

B 2, Höhe Puch 

B 471 Umfahrung Fürstenfeldbruck 

B 2 zwischen Germering und Fürstenfeldbruck 

B 2, Höhe Ludwigshöhe 

Germering: 

Staatsstraße 2068, Landsberger Straße 

St.-Cäcilia-Straße - Staatsstraße 2068, 

Landsberger Straße / Streiflacher Straße 

Staatsstraße 2068, Landsberger Straße / Salzstraße 

Grafrath: 

 B 471 zwischen Grafrath und Inning 

Gröbenzell: 

 Am Zillerhof, Höhe Hausnummer 70 

 Am Zillerhof/ Dohlenweg 

Staatsstraße 2345, 

Olchinger Straße, Höhe Tengelmann 

Hattenhofen: 

 B 2 zwischen Mammendorf und Hattenhofen 

 Valesistraße, Grundschule Kindergarten 

Jesenwang: 

Landsberger Straße 

Kottgeisering: 

 Kreuzackersiedlung, Kreisstraße 5, Höhe Bushaltestelle 

Maisach: 

 Kreisstraße FFB 1, Abzweigung Germerswang 

Lusstraße, Höhe Realschule - Obermalching,

 FFB 8, Mammendorfer Straße, Bereich gegenüber Hausnummer 6 

Mammendorf: 

 Augsburger Straße, Höhe Sägewerk 

 Jesenwanger Straße, Höhe Schweinemästerei 

Moorenweis: 

Ammerseestraße, Höhe Grundschule 

 St 2054, Höhe Eismerszell

 

Olching: 

Roggensteiner Straße, Höhe Einmündung Frühlingstraße 

Schloßstraße, Höhe Schule Esting 

Schulstraße 12, Höhe Schule Graßlfing 

Puchheim:

 Allinger Straße/ Oskar-Maria-Graf-Straße 

 Alpenstraße/ Bürgermeister-Ertl-Straße 

Staatsstraße 2069, Eichenauer Straße/ Mitterlängstraße 

Türkenfeld: 

Beurer Straße

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
Schulkinder dürfen weiter Schweinefleisch essen
Schweinefleisch sollte eigentlich vom Speiseplan der Ährenfeldschule verbannt werden. Dies hatte eine Kommission aus Vertretern des Gemeinderates, Elternbeirats, den …
Schulkinder dürfen weiter Schweinefleisch essen

Kommentare