Beate Walter-Rosenheimer.
+
Beate Walter-Rosenheimer.

Fürstenfeldbruck/Dachau

Es ist fix: Grünen-Abgeordnete wieder im Bundestag

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Es hatte sich schon abgezeichnet, jetzt steht es fest: Beate Walter-Rosenheimer, scheinbar knapp an der Wiederwahl gescheitert, zieht doch wieder in den Bundestag ein.

Fürstenfeldbruck -

Update 15. Oktober:

Der Bundeswahlleiter hat festgestellt, dass die Grünen in Bayern einen Sitz im Bundestag mehr erhalten als zunächst gedacht. Damit zieht Beate Walter-Rosenheimer doch wieder in den Bundestag ein.

Das war die Erstmeldung vom Montag

Seit mehreren Legislaturperioden sitzt Beate Walter-Rosenheimer (Grüne) aus dem Wahlkreis Bruck-Dachau im Bundestag. Diesmal trat sie auf Platz 19 der Landesliste an. Das war nicht besonders aussichtsreich, aber doch nicht ohne Wiederwahl-Perspektive. Nach der Wahl zum Bundestag 2021 schien es nun so, als ob Beate Walter-Rosenheimer den Wiedereinzug knapp verpasst hätte. Es ging vereinfacht gesagt um zwei Stimmen.
Nachberechnungen hätten nun aber ergeben, dass das Ergebnis doch für den Wiedereinzug reicht, berichteten mehrere Grünen-Politiker am Montagabend. Das liegt daran, dass in einem anderen Bundesland den Grünen weniger Sitze zuerkannt wurden, als zunächst gedacht. Kurz gesagt: ein Platz der Grünen wandert aus NRW nach Bayern.

Die Brucker Grünen wollen nun freilich erst abwarten, bis das offizielle Ergebnis vorliegt, wie Jan Halbauer (Grüne FFB) am Abend auf Nachfrage sagte. Es handele sich um einen Krimi - und natürlich würde man sich sehr freuen, wenn es doch noch geklappt hat.

Nach Tagblatt-Info hat Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth Beate Walter-Rosenheimer bereits zum Wiedereinzug gratuliert. Walter-Rosenheimer hatte ihr Berliner Büro bereits geräumt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare