Polizeieinsatz am Freitag

Wieder Tumulte in Asylunterkunft am Fliegerhorst

Erneut kam es zu einem Polizeieinsatz in der Asyl-Erstaufnahmestelle am Fliegerhorst. Die Verlegung von 20 Frauen mit ihren Kindern endete in einem Tumult. 

Fürstenfeldbruck – Erneut kam es zu einem Polizeieinsatz in der Asyl-Erstaufnahmestelleam Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck. Gegen Freitagmittag sollten 20 Frauen mit ihren Kindern innerhalb der Unterkunft verlegt werden, da ihre Zimmer zukünftig für Familien genutzt werden sollen.

Der Sicherheitsdienst, unterstützt von Kräften der Regierung Oberbayerns, versuchte zunächst die Verlegung alleine durchzuführen, musste dann aber schnell feststellen, dass die Gegenwehr zu groß war. Deshalb entschied man sich, bei der Dienststelle Fürstenfeldbruck Verstärkung anzufragen. Der Einsatz von Polizisten war auch deshalb nötig, weil die Asylbewerber in ihren Zimmern unerlaubterweise kochten. Dieser Sache muss die Polizei nachgehen – nicht der Sicherheitsdienst.

Acht Streifenwagen mit 16 Beamten fuhren schließlich zur Erstaufnahmestelle. Zunächst kam es noch zu Tumulten in dessen Zuge auch ein Topf mit kochendem Reis auf einen Sicherheitsdienstmitarbeiter geworfen wurde. Es wurde niemand verletzt. Die vereinten Kräfte konnten die Lage schnell klären und die Frauen in ihre neuen Bleiben umquartieren. Durch die dichte Belegung und die geringen Bleibechancen der Bewohner kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Erst vor wenigen Tagen wurde ein 26-jähriger Nigerianer nach massiven Randalen, festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

tel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autos prallen auf Bundesstraße zusammen
Zwei Autos sind am Dienstag gegen 16.30 Uhr auf der B 471, Höhe Landsberger Straße, zusammen gestoßen. Die Straße war gesperrt.
Autos prallen auf Bundesstraße zusammen
Erster Termin in der Landtagsfraktion am Tag nach der Wahl
Benjamin Miskowitsch (34) hat das Direktmandat für den Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost errungen. Am Tag nach der Wahl sprach er mit dem Tagblatt über seine Ziele, über …
Erster Termin in der Landtagsfraktion am Tag nach der Wahl
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Nach der Wahl ist vor der Bürgerbeteiligung: Das Landratsamt Fürstenfeldbruck hat eine Umfrage zum Thema Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr gestartet.
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Landtag: Wer zieht für Fürstenfeldbruck über die Liste ein?
Sie haben gute Ergebnisse erreicht – und trotzdem müssen sie noch immer bangen, ob sie es in den Landtag schaffen: die Bewerber der Grünen und der Freien Wähler. Die …
Landtag: Wer zieht für Fürstenfeldbruck über die Liste ein?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion