Schulen am Montag wieder geöffnet

Wintereinbruch in der Region Fürstenfeldbruck: Die Lage im Live-Ticker

  • schließen
  • Thomas Steinhardt
    Thomas Steinhardt
    schließen

Auch im Landkreis Fürstenfeldbruck führt der Wintereinbruch teilweise zum Ausnahmezustand: Die Schulen blieben am Freitag zu, Hallen wurden gesperrt. Alle Informationen im Live-Ticker. 

  • Nach dem Wintergewitter am Mittwochmorgen sind (regional wohl leicht unterschiedlich) in der Nacht auf Donnerstag 30 Zentimeter Neuschnee gefallen.
  • Das Schulamt beugt sich dem Druck vieler Eltern und schließt die Schulen am Freitag.
  • Die Feuerwehr ist im Einsatz, um Schnee zu räumen. 

+++ TICKER AKTUALISIEREN +++

Montag

16.25 Uhr: So bereitet sich die Feuerwehr auf mögliche Überflutungen vor.

16.00 Uhr: Nach einem Wintergewitter und folgendem Schneefall sind die vorher freien Straßen wieder schneebedeckt.

14.09 Uhr: Die Sperrung der Hallen in der Zuständigkeit des Landkreises wird aufgehoben. Schüler und Vereine dürfen wieder Sport darin treiben.

11.31 Uhr: Das Wasserwirtschaftsamt warnt vor Ausuferungen und Überschwemmungen in Stadt und Landkreis Fürstenfeldbruck (Orange-Warnung). Infolge des Tauwetters und der Niederschläge des Wochenendes seien die Pegelstände der Gewässer stark angestiegen. Die Pegel Hohenkammer/Glonn und Berg/Sempt haben laut Wasserwirtschaftsamt am frühen Morgen die Meldestufe 1 überschritten. Auch an der Amper (Pegel Inkofen) sei im Laufe des Tages mit einer Überschreitung der Meldestufe 1 zu rechnen.

10.40 Uhr: Wieder sind Feuerwehrleute aus der Region ins Oberland gestartet, um die Einsatzkräfte dort zu unterstützen. In der Region FFB scheint sich die Lage zu normalisieren. Die Entscheidung über die Sperrung der Landkreis-Hallen steht noch aus. 

Sonntag

14.54 Uhr: Das Landratsamt teilt mit, dass am Montag in den Schulen der Region FFB wieder Unterricht stattfindet. Die Wetterprognosen lassen keine für die Jahreszeit außergewöhnlichen Verhältnisse erwarten, so das Landratsamt. Die landkreiseigenen Sporthallen bleiben am Montag, 14. Januar, für den Schul- und den Vereinssport geschlossen. Im Laufe des Montag werde weiteres entschieden, so das Landratsamt. Die kommunalen Turnhallen liegen in der Verantwortung der Gemeinden.

13 Uhr: Erster Bericht von den Feuerwehrleuten aus der Region, die im Katastrophengebiet Hilfe leisten.

Das war der Freitag

17.52 Uhr: Die Feuerwehr kritisiert die Regierung von Oberbayern, in Landsberied hat es gekracht, für den Bauhof Olching gibt´s eine Brotzeit: Die Lage am Freitag

16.45 Uhr: Wegen der Schneemassen auf den Hallendächern fallen einige Sportveranstaltung aus. Andere wiederum finden statt.

16.19 Uhr: Auch die Stadt Puchheim ergreift diverse Vorsichtsmaßnahmen. Der Puchheimer Friedhof Schopflach wird bis auf Weiteres wegen Schneebruchgefahr gesperrt. Es handelt sich dabei um eine Sicherheitsmaßnahme. Das teilt die Stadt mit. Aufgrund der aktuellen Wetterlage sind ab sofort ebenso die städtischen Turnhallen, alle Sportflächen im Sportzentrum (inklusive Schützenhalle und Kegelbahnen) sowie das Schwimmbad bis auf Weiteres gesperrt. Die Aufhebung der Sperrung hängt von der Wetterentwicklung ab.

16.14 Uhr: Die Germeringer Showtanzgruppe Fun Unlimited veranstaltet ihren Inthronisationsball seit Jahren in der großen Sporthalle der Kirchenschule. Die Schneemassen der vergangenen Tage haben dies nun unmöglich gemacht. Die Veranstaltung wird verlegt. Hier lesen Sie die Hintergründe

15.50 Uhr: Das Dach des Veranstaltungsforums Fürstenfeld soll am Samstag vorsorglich von der Schneelast befreit werden.

15.42 Uhr: Ein Soldat (gesehen an der Offizierschule der Luftwaffe) schneit per Email in die Redaktion.

11.15 Uhr: Im Germering wird der Gala-Abend von Fun Unlimited am Samstag in die Stadthalle verlegt. Beginn ist um 18 Uhr. Das Programm bleibt wie gehabt.

Freitag, 11. Januar, 10 Uhr: Die Polizei Olching berichtet, zwei Mädchen aus dem Schneetreiben gerettet zu haben.

Wintereinbruch in Fürstenfeldbruck: Das war der Donnerstag

15.50 Uhr: Die Stadt Germering sperrt ihre Schulturnhallen und auch die Friedhöfe. 

14.52 Uhr: Wie geht es in den Schulen weiter? Über die Situation am kommenden Montag können sich Interessierte am Sonntag, 13. Januar ab etwa 16 Uhr auf www.schulamt-ffb.de und www.lra-ffb.de informieren. Auch dieser Ticker wird aktualisiert.

14.37 Uhr: Auch die Stadt Fürstenfeldbruck sperrt ab sofort und bis auf Weiteres ihre vier Turnhallen. Die Sperrung gilt für den Vereins- als auch für den Schulbetrieb. 

13.57 Uhr: Die Gemeinde Alling teilt mit, dass auch ihre Sporthalle wegen der Schneelast gesperrt wird.

13.12 Uhr: Das Schulamt teilt auf Druck von Eltern mit, dass am Freitag der Unterricht ausfällt. 

12.44 Uhr: In Olching räumt die Feuerwehr die Dächer von zwei Kindergärten ab. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme wegen der Schneemassen auf dem Gebäude

12.37 Uhr: Ab Donnerstag werden alle Sporthallen der Landkreis-Schulen bis auf Weiteres gesperrt. Das teilt das Landratsamt mit.

11.25 Uhr: Ein Sattelzug mit Sommerreifen kracht auf der A99 bei Germering in die Leitplanke

Wintereinbruch erwischt Landkreis Fürstenfeldbruck kalt

Während im Süden von Bayern schon seit Tagen Ausnahmezustand herrscht, ist im Landkreis Fürstenfeldbruck erst seit Mittwoch der Wintereinbruch richtig zu spüren gewesen. Innerhalb von kürzester Zeit schneite es heftig. Nach einem Wintergewitter geriet die Region wortwörtlich ins Schleudern. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt presste der einsetzende Berufsverkehr die weiße Pracht zu spiegelglatten Eisflächen. Die Räumdienste hatten zunächst keine Chance. „Es war wie eine Eisschicht“, sagt Bauhof-Chef Langenegger über den vom Berufsverkehr zusammengepressten Schnee auf den Straßen. Wegräumen ließ sich diese Schicht erst einmal nicht mehr. Und auch das Streusalz konnte seine Wirkung nicht so schnell wie nötig entfalten. „Mehr als räumen und streuen können wir aber nicht“, erklärt Langenegger. 

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senioren zu „Lust am Leben“ aufgefordert
Es gebe Probleme in Deutschland. Aber es sei nicht alles schlecht – vor allem nicht im Landkreis. Das betonte Landrat Thomas Karmasin (CSU) beim Neujahrsempfang der …
Senioren zu „Lust am Leben“ aufgefordert
Annahmestopp für größten Bücherflohmarkt
Das ist ein neuer Rekord: In nur vier Tagen wurden über 2000 Kisten für den Gröbenzeller Bücherflohmarkt abgegeben. Die Organisatoren mussten am Freitag einen …
Annahmestopp für größten Bücherflohmarkt
Magdalena aus Adelshofen
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Maria und Matthias Maxhofer. Die kleine Magdalena kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Nach der Geburt wurde gewogen …
Magdalena aus Adelshofen
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck

Kommentare