+
Auf eisglatter Fahrbahn kam es auf der B2 vor Mammendorf zu Staus. Grund waren Lastwagen, die die Steigung am Wasserturm nicht bewältigten.

Lastwagen bleiben an Steigungen liegen

Wintereinbruch: Zahlreiche Unfälle in Fürstenfeldbruck und im Westkreis

  • schließen

Glatteis und Schnee haben am frühen Mittwochmorgen für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt.  Im westlichen Landkreis und in Fürstenfeldbruck kam es witterungsbedingt wiederholt zu Verkehrsunfällen. 

Fürstenfeldbruck - Am Leonhardsplatz in Fürstenfeldbruck rutschte ein 22-jähriger Maisacher mit seinem BMW auf schneebedeckter Fahrbahn in das Heck eines vorausfahrenden Pkw einer 27-jährigen Bruckerin. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 1500 Euro, wie die Polizei berichtet.

Ein 34-jähriger Fürstenfeldbruck verlor auf der Buchenauer Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, nachdem ihm aufgrund der Schneeglätte das Heck seines Opels ausgebrochen war. Er krachte im Anschluss in das Fahrzeug eines entgegenkommenden Pkw einer Dachauerin. Auch hier entstand nur Sachschaden.

Beim Abbiegen von der Schöngeisinger Straße in die Buchenauer Straße ebenfalls in Fürstenfeldbruck rutschte ein 18-jähriger Allinger mit seinem VW Transporter in einen Renault, der an der Einmündung vorfahrtsbedingt warten musste. Auch hier blieb es bei einem geringen Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Kurzzeitig ging am Engelsberg aufgrund Straßenglätte gar nichts mehr und die Straße musste kurzzeitig komplett gesperrt werden, bis der Räumdienst zur Stelle war. Zuvor geriet der Volvo eines 23-jährigen Fürstenfeldbrucks beim Anfahren ins Rutschen, als er verkehrsbedingt an einer Steigung halten musste. Auf der eisglatten Straße stieß er dann mit einem Mercedes zusammen.

Auch an der unfallträchtigen Kreuzung Feuerhausstraße Ecke Stadelberger Straße kam es zu einem Unfall aufgrund Schneeglätte. Eine 41-jährige Fürstenfeldbruckerin geriet auf der Stadelberger Straße ins Rutschen, als sie an die Kreuzung heranfuhr und dort anhalten wollte. Dabei krachte sie in einen Pkw, der in der Feuerhausstraße vorfahrtsbedingt warten musste. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

Auch ein privater Schneepflug wurde Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse. Der Traktor mit Schneepflug befuhr die Industriestraße stadteinwärts. Beim Anbremsen in der Rechtskurve, die in den Fuchsbogen mündet, rutschte der 68-Maisacher auf die Gegenfahrbahn und kollidiertr dort mit dem entgegenkommenden Pkw eines Fürstenfeldbruckers. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Ein 56-jähriger Emmeringer „parkte“ seinen Pkw im Straßengraben, als er auf der schneebedeckten Roggensteiner Straße in Emmering ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Ford entstand jedoch ein Sachschaden von 1000 Euro. 

Ein 45-jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg verlor auf der B2 bei Althegnenberg die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Straßengraben. Dort musste er von einem Abschleppwagen wieder herausgezogen werden. An seinem Audi entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

Auch in Grafrath kam ein 48-jähriger aus Ried mit seinem Pkw ins Rutschen und kollidierte im Anschluss mit einem Fahrzeug eines Grafrathers. Dabei wurden an den Fahrzeugen Schäden in Höhe von 5500 Euro verursacht.

Für Ärger sorgen auch diverse Lastwagen, die die Steigung von Hattenhofen kommend vor Mammendorf aufgrund der Schneeglätte nicht bewältigten und die Bundesstraße blockierten. Auf der B2 kam es daher zu regelrechten (und stundenlangen) Staus. Viele Autofahrer suchten sich Ausweichstrecken. Ein ähnliches Bild bot sich am Münchner Berg. Auch dieses Hügelchen stellte viele Lastwagen vor ein unüberwindliches Hindernis. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen
Eine wilde Verfolgungsjagd lieferte sich Samstagnacht ein Autofahrer mit der Polizei im Landkreis Starnberg. Sein rücksichtsloses Verhalten gefährdete mehrere Leben.
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen
Wieder Tankbettler unterwegs
Landkreis – Die Tankbettler im grünen Volvo, die vor kurzem an der B 2 bei Eichenau versuchten, Geld von anhaltenden Autofahrern zu erschleichen, sind am Sonntag im …
Wieder Tankbettler unterwegs
Kinderhaus-Provisorium für 35 kleine Germeringer
Das Kinderhaus-Provisorium an der Alfons-Baumann-Straße wird seit April von der Stadt betrieben. Der bisherige Träger Denk Mit! hat die Einrichtung abgegeben. Das …
Kinderhaus-Provisorium für 35 kleine Germeringer
Standort für neues Feuerwehrhaus in Steinbach gefunden
Der Ortsteil Steinbach braucht ein neues Gerätehaus für sein Feuerwehrfahrzeug. Ein geeigneter Standort ist gefunden, erste Planungsskizzen liegen vor. Doch wann das …
Standort für neues Feuerwehrhaus in Steinbach gefunden

Kommentare