Beim Spatenstich (v.l.): Rathauschef Erich Raff, Herbert Maier (Geschäftsführender Gesellschafter), Martin Kornacher (Stadtbaumeister), Bruno Wagner (Architekt Hochbauamt), Christian Lichtenberg (Sachgebietsleiter Hochbau) und Herbert Steinbrecher (Bauausführender Architekt). foto: kast

Spatenstich

Wohnungen an der Parsevalstraße werden gebaut

Fürstenfeldbruck – Vor einigen Wochen wurde das städtische Mehrfamilienhaus an der Parsevalstraße dem Erdboden gleichgemacht. Nun können Passanten Bagger und Lastwagen auf dem Areal beobachten.

Die Stadt lässt auf der Fläche ein Haus mit zwölf Wohnungen (sechs Einzimmerwohnungen und je je zwei Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen) bauen. Diese werden teilweise einkommensschwachen Mietern zur Verfügung gestellt.

Momentan graben die Arbeiter mit ihren Baggern ein großes Loch, Lastwagen transportieren den Kies ab. Trotzdem haben die Verantwortlichen auch symbolisch zum Spaten gegriffen und den Baubeginn offiziell mit einem Glas Sekt (je nach Geschmack mit oder ohne Orangensaft) gefeiert. Das Projekt, für das die Stadt 2,3 Millionen Euro im Haushalt bereitgestellt hat, soll im vierten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Alle Appartements werden barrierefrei gebaut, zwei davon rollstuhlgerecht.

Insgesamt wird sich die Wohnfläche auf 670 Quadratmeter verteilen. Der Bau wird vom Freistaat mit einem Zuschuss von bis zu 300 Euro pro Quadratmeter unterstützt. Das Geld stammt aus dem bayerischen Wohnungsbauförderprogramm.  mak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So funktioniert der Brucker Wunschbaum
Damit die, die nicht so viel haben, auch ein schönes Weihnachtsfest feiern können, organisiert dieses Jahr erneut die Caritas die Aktion Wunschbaum.
So funktioniert der Brucker Wunschbaum
Auto landet im Dorfweiher
Eine 82-Jährige hat am Freitagvormittag um 11 Uhr ihren Nissan Micra aus Versehen in den Biburger Dorfweiher gesteuert. 
Auto landet im Dorfweiher
Korbinian aus Luttenwang
Bei Anna Sophie und Johannes Dittert aus Luttenwang ist die Freude groß, denn kürzlich erblickte ihr erstes Kind das Licht der Welt. Korbinian wog am Tag seiner Geburt …
Korbinian aus Luttenwang
Gräber in Emmering werden nächstes Jahr teurer
 Es war eine schwere Geburt. Doch nach mehreren Beratungen hat sich der Gemeinderat auf neue Friedhofsgebühren geeinigt. Sie gelten ab 1. Januar 2018. Dann werden die …
Gräber in Emmering werden nächstes Jahr teurer

Kommentare