+
Das Brucker Rathaus.

Fürstenfeldbruck

Wollen Geschäftsleute ihre Läden am Sonntag noch öffnen?

  • schließen

Rein formal können in der Stadt auch 2020 vier verkaufsoffene Sonntage stattfinden. Dies billigte der Kultur- und Werkausschuss vom Grundsatz her. 

Fürstenfeldbruck– Allerdings stellte SPD-Stadtrat Philipp Heimerl den Sinn dieser Veranstaltungen zumindest zur Diskussion. „Die wenigen Läden, die wir noch in der Innenstadt haben, öffnen da auch immer seltener“, sagte der SPD-Fraktionschef. Er regte an, noch einmal bei den Gewerbetreibenden nachzufragen, inwieweit überhaupt noch Bedarf besteht, an verkaufsoffenen Sonntagen zu öffnen.

Klaus Wollenberg (FDP) stimmte dem insofern zu, als er den ursprünglichen Zweck dieser vier Sonntage, nämlich den örtlichen Handel zu stärken, in Frage gestellt sah. Die aus Ober- und Niederbayern stammenden Fieranten, die bei den Marktsonntagen an Straßenständen ausstellten, würden zu viele Kunden abziehen. „So führt man eine Tradition fort, die wenig Sinn macht“, sagte Wollenberg zu den verkaufsoffenen Sonntagen. Für eine weitere Klärung solle daher auch der Wirtschaftsreferent eingebunden werden.

Dennoch stimmte der Ausschuss den vorgeschlagenen Terminen zu: Der 26. April ist inzwischen aufgrund der Coronakrise abgesagt. Weitere verkaufsoffene Sonntage sind am 17. Mai bei der Autoschau, am 19. Juli im Rahmen des Altstadtfestes und beim Herbstmarkt am 25. Oktober.

In dem Zusammenhang schlug Heimerl ferner vor, die Autoschau in ein Mobilitätsevent umzuwandeln. Es könne thematisch mehr Vielfalt in die Autoschau bringen. Dritte Bürgermeisterin Karin Geißler (Grüne) sah grundsätzlich Klärungsbedarf, ob eine Autoschau überhaupt noch zeitgemäß sei. Karl Danke (BBV) erinnerte noch an die Initiative seines Fraktionskollegen Andreas Rothenberger, an diesen Sonntag verstärkt regionale Produkte anzubieten. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder malen für die Bewohner des Theresianums
Viele Senioren in den Altenheimen sind jetzt während der Corona-Krise quasi von der Außenwelt abgeschnitten. Um sie ein wenig aufzumuntern, hat sich eine Mitarbeiterin …
Kinder malen für die Bewohner des Theresianums
Razorbacks müssen ohne US-Spieler auskommen
Noch steht nicht fest, wie es bei den Footballern der Fursty Razorbacks nach Corona weitergeht. Weiteres Problem: Viele US-Spieler sind mittlerweile wieder zurück in der …
Razorbacks müssen ohne US-Spieler auskommen
Bestatter decken sich mit Särgen ein - Würdiger Abschied derzeit eine Herausforderung
Die Corona-Krise wirbelt den Alltag der Bestatter auch in Bayern durcheinander. Grund sind Beschränkungen bei Beerdigungsablauf - und steigende Sargpreise.
Bestatter decken sich mit Särgen ein - Würdiger Abschied derzeit eine Herausforderung
Diese Zweige passen in den Strauch
Dekogeschäfte und Blumenläden haben derzeit geschlossen. Doch blühenden Osterschmuck selbst gestalten, ist gar nicht so schwer.
Diese Zweige passen in den Strauch

Kommentare