1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Wunsch nach Mitfahrpunkt am Bahnhof für Pendler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Warnstreik bei der Deutschen Bahn
Beispielfoto © dpa / Boris Roessler

Ob Streik wie letzte Woche, eine Stammstreckensperre nach Unfall oder Reparaturarbeiten: Immer wieder bricht bei der S-Bahn Chaos aus und die Pendler müssen warten.

Fürstenfeldbruck CSU-Stadtrat Markus Droth schlägt daher vor, auf dem Parkplatz der Bahn unterhalb der Bahnhofstraße eine Mitfahr-Haltestelle einzurichten. „Die meisten Fahrzeuge fahren mit einer Person besetzt in der Früh nach München“, schreibt Droth an OB Erich Raff. Diese könnten doch weitere Pendler mitnehmen.

Er schlägt vor, mit zwei Hinweisschildern zu arbeiten: in Richtung Münchner Westen (Aubing, Pasing) und Münchner Innenstadt. Diese Ziele würden die Menschen, die von Bruck nach München fahren, am meisten ansteuern. Das Stadtgebiet von München sei so gut mit Bus, Tram und U-Bahn ausgestattet, dass die Mitfahrer in der Stadt weiter kommen würden. „Die Mitfahrt soll kostenfrei sein“, wünscht sich Droth.

Raff und seine Verwaltungsmitarbeiter sollten dabei ihre Kontakte zur DB Immobilien spielen lassen, das Anliegen vorbringen und den zuständigen Ausschuss dann informieren. Sollte das System Erfolg haben, könne man es mit Apps oder anderen Online-Anwendungen unterstützen.  imu

Auch interessant: Die S-Bahn in der Region Fürstenfeldbruck

Auch interessant

Kommentare