Am Viscardi leben jetzt Bienen.

In Fürstenfeldbruck

Zwei Bienenvölker summen am Viscardi-Gymnasium

Neben der 400-Meter-Bahn am Viscardi-Gymnasium summt und brummt es. Seit Juni sind dort zwei Ableger eines Bienenvolks zu Hause. 

Fürstenfeldbruck - Honig wird es im ersten Jahr noch keinen geben. „Wir sind froh, wenn wir die beiden Völker erstmal über den Winter bringen“, sagt Projektleiter Patrick Rotter. Die Idee, eine Schulimkerei einzuführen, entstand in dem Projekt-Seminar „fair-sozial-ökologisch“. Da Rotter selbst Hobbyimker ist, hatte das Seminar einen erfahrenen Berater zur Hand, der den Schülern beim Bau der Bienenstöcke und der Beschaffung der Völker wichtige Tipps geben konnte. Die rund 4000 Bienen am Viscardi sollen ein neues Volk bilden – im nächsten Frühjahr hofft man auf zwei Völker mit rund 80 000 Honigsammlern. Dann soll auch die Produktion von schuleigenem Honig und Wachsprodukten beginnen. Die nötigen Imkerjacken spendierte der Förderverein des Gymnasiums.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der B471: Sperre
Auf der B471 bei Geiselbullach ist es am Mittwochabend zu einem Unfall gekommen. Die Bundesstraße musste gesperrt werden.
Unfall auf der B471: Sperre
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Mit dem Bus vom Bahnhof Mammendorf zum Bahnhof Geltendorf fahren – ab Montag ist das möglich.
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Für die Freien Wähler (FW) in Gröbenzell war die Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 eine ganz besondere Herausforderung.
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Erfinder, Familienmensch und Politiker
Die gute Nachricht kam vier Tage zu spät. Dass ein Forschungsprojekt der Firma Klass-Filter für einen Umweltpreis nominiert worden ist – es hätte Georg Klaß so gefreut.
Erfinder, Familienmensch und Politiker

Kommentare