Die begehrte Urkunde halten Raffael Schrepfer, der Energiebeauftragte Josef Pflanz sowie die Lehrer Irmgard Meißner und Patrick Rotter vom Viscardi-Gymnasium in Händen.

Graf-Rasso- und Viscardi-Gymnasium

Zwei Schulen – ein Umweltsiegel

 Umweltschutz wird groß geschrieben an den Brucker Gymnasien. Nicht umsonst dürfen sich das Viscardi- und das Graf-Rasso-Gymnasium wieder für ein Jahr „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ nennen.

Fürstenfeldbruck

Umweltministerin Ulrike Scharf (l.) überreichte die Fahne an Schülersprecherin Jennifer Berthold und Lehrer Thomas Ostermeier vom Graf-Rasso-Gymnasium. fotos: tb

Die Jury würdigte den ökologisch und sozial nachhaltigen Einsatz am Graf-Rasso-Gymnasium mit einem zusätzlichen zweiten Stern. Das zeigt, dass bereits zahlreiche Umwelt- und Sozialprojekte fest im Schulleben verankert sind. Dazu zählen Naturschutzprojekte wie die Sammelaktion „Ein Handy für den Gorilla“, die Konzeption und Errichtung eines Bienenlehrpfades am Grünen Zentrum in Puch sowie Aktionen zur Müllvermeidung beim Weihnachtsbasar und Sommerfest.

Das Viscardi-Gymnasium ist mit über zwölf Jahren die „dienstälteste“ Umweltschule im Landkreis. In diesem Jahr würdigte die Jury vor allem die Aktivitäten rund um den Schulgarten, dessen Fläche durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins der Schule nochmals verdoppelt werden konnte. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Einführung des Mehrwegsystems bei Coffee-to-go-Bechern, das inzwischen von der Stadt übernommen wurde, sowie Aktivitäten im Zusammenhang mit der Fair-Trade-Schule und anderen sozialen und ökologischen Projekten.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare